SX1: Sendo per IR-Trace analysieren

Diskutiere SX1: Sendo per IR-Trace analysieren im BenQ-Siemens Forum Forum im Bereich Sonstige Forum; Die Software Sendo wurde schon öfters hier diskutiert. Auch ich setze das Programm ein, um die Daten mit Outlook Express zu synchronisieren...
S

Sx1Cgn

Mitglied
Threadstarter
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
56
Die Software Sendo wurde schon öfters hier diskutiert. Auch ich setze das Programm ein, um die Daten mit Outlook Express zu synchronisieren.

Selbst der Entwickler von [email protected] hat derzeit keine Dokumentation bzgl. Symbian, um auch das SX1 zu unterstützen.

Mir kam die Idee, ob es eine Trace-Software gibt, die einen COM-Port analysiert. So könnte man den Datenverkehr zwischen SX1 und Sendo Byte-weise prüfen und herausbekommen, welche Befehle Symbian erwartet.

Für andere Handies habe ich selbst schon SW programmiert, die das Telefonbuch ausliest oder auch SMS.
 
D

Damiel

Mitglied
Dabei seit
01.07.2004
Beiträge
116
Hallo Sx1Cgn,

mit byte-weisem tracing würdest Du Dir wirklich unnötige Mühe machen. Es ist eigentlich eine ganze Menge zu dem Thema bekannt. Die übliche PC-Software wie von Sendo oder Siemens (SDS, MPM) besteht aus drei aufeinandergestapelten Komponenten:

3. Applikation (SDS usw.)
2. Symbian Connect Runtime
1. mRouter

Direkt mit dem Handy (über USB, Infrarot oder Bluetooth) spricht der mRouter, und was der tut, ist hinreichend bekannt: er stellt via PPP eine TCP/IP-Netwerkverbindung zum Handy her und arbeitet als NAT-Router. Vom Handy aus kann man über ihn die IP-Connectivity des PCs mitnutzen und umgekehrt ist es wohl auch möglich, zumindest bestimmte Ports im Handy vom PC aus zu erreichen.

Diese Funktion des mRouter benutzt die Symbian Connect Runtime, um "nach unten" bestimmte Server im Handy anzusprechen. "Nach oben", d. H. für den Anwendungsprogrammierer, stellt sie COM-Objekte (hier ist das Component Object Model gemeint, nicht die serielle Schnittstelle) zur Verfügung. Über diese API kann man auf das Dateisystem im Handy zugreifen, die Kontakte auslesen usw.

Ganz oben sitzt die Applikation, die beinhaltet die grafische Oberfläche für den Anwender und die High-Level-Funktionen wie PIM-Synchronisierung. Vom Handy "sieht" sie nur die API der Symbian Connect Runtime.

Wenn Du etwas programmieren willst, ist jetzt die Frage: welche der drei Ebenen willst Du denn ersetzen?

Wenn Du eine neue Applikation schreiben willst: besorge Dir das Buch Programming PC Connectivity Applications for Symbian OS und lege los. Da drin ist die API der Symbian Connect Runtime erklärt.

Wenn Du den mRouter ersetzen willst: es gibt Webpages von Leuten, die das Ding reverse engineered haben. Weil eigentlich nichts gegen den vorhandenen mRouter spricht, ist das nur interessant, wenn man sich auf einem anderen Betriebssystem als Windows bewegt.

Wenn Du die Symbian Connect Runtime ersetzen willst: dann hast Du möglicherweise ein Problem. Mir ist keine Doku über die Server bekannt, die man im Handy ansprechen kann. Was man natürlich immer machen kann: einen eigenen Server für SymbianOS programmieren, der auf dem Handy installiert werden muss.

-Damiel
 
S

Sx1Cgn

Mitglied
Threadstarter
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
56
Danke für die ausführliche Info. Nee, so ganz verrückt bin ich dann doch nicht. Es würde reichen, die Basic-Funktionen (Telefonbuch, etc.) zu nutzen.

Ich gucke mal...
 
Thema:

SX1: Sendo per IR-Trace analysieren

SX1: Sendo per IR-Trace analysieren - Ähnliche Themen

Siemens SX1 SDS und Bluetooth Tutorial: Update 2005-10-22: Siemens-Downloadlinks durch BenQ ersetzt, toten Sendo-Link entfernt, aktualisiert: MSXML 3.0 SP7, neu: Abschnitt 8.14, mRouter...

Sucheingaben

trace analysieren

,

what is an ir trace

Oben