Tintenstrahldrucker Canon Pixma... mit Vorsicht zu geniessen!

Diskutiere Tintenstrahldrucker Canon Pixma... mit Vorsicht zu geniessen! im Technik, Internet, Onlinedienste, PC & Co. Forum im Bereich Sonstiges; Da auf einen vorigen Thread nicht zu antworten erlaubt ist,mach ich hier halt nen eigenen. Also,hab vor vier Jahren gedacht,ich bin ein ganz ein...
Q

Quß

Gast
Da auf einen vorigen Thread nicht zu antworten erlaubt ist,mach ich hier halt nen eigenen.
Also,hab vor vier Jahren gedacht,ich bin ein ganz ein Schlauer,geh ab sofort nicht mehr in den Copy-Shop,spar mir Geld,Zeit,Wege und Nerven und druck ab sofort selbst.Dieser Gedankengang hört sich gar nicht mal schlecht an,oder.Cleveres Bürschen das!Gelle?
Leider leider hat die Firmenpolitik von Canon dem sehr schnell ein Ende bereitet.Ein Vier x-Bums-Drucker für 100€ hat nach 90 sw-Textseiten die Segel gestrichen,Patrone war leer,obwohl laut Beschreibung ca. 350 Seiten drin sein sollten.Naja man ist halt wieder mal oberschlau und rennt zum netten Aufladetürken von nebenan und lässt sich die Patrone günstig aufladen.Aber dann nächste Überraschung: Mittlerweile waren natürlich die Tintenkanäle im Druckkopf eingetrocknet und nichts ging mehr.Letzter Stand;ob mit 100%-alc freiwaschen geht,hab ich noch nicht ausprobiert.Nächster Hammer: Laut Auskunft Tintentürke sind die Canon-Patronen auch im Neuzustand nur zu ca. 30% gefüllt.Aber Hallo,wie jibt dat denn?Und das Allerbeste: Das bibeldicke Handbuch mit x-Fremdsprachen von Hottentott bis althebräisch gibt keinerlei Auskünfte darüber,wie man so eine Tintenstrahlelfe zu pflegen hat;also z.B. bei Weniggebrauch einmal in vier Wochen kurzer Prüfdruck vierfarbig,damit die Patronen/Kanäle nicht eintrocknen oder beim Wechsel schnell vorgehen bzw. wenigstens die Verbindungen zwischen Patrone und Druckkopf feucht halten (Nasses Tempo z.B.)Nein,nichts davon,Hauptsach,der Käufer macht Fehler und trägt die Folgekosten.Canon freuts.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Da auf einen vorigen Thread nicht zu antworten erlaubt ist,mach ich hier halt nen eigenen.
Deswegen schreibt mans dann auch in einem völlig falschen Unterforum.

Bitte mal verschieben. Bin derzeit unterwegs.
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Done


Gesendet mit Tapatalk
 
Tommily

Tommily

USP-Guru
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
1.864
Modell(e)
iPhone 5S, Sony Ericsson Xperia X10 mini pro, Nokia N95-1
PC Betriebssystem
Win7
Da auf einen vorigen Thread nicht zu antworten erlaubt ist,mach ich hier halt nen eigenen.
Also,hab vor vier Jahren gedacht,ich bin ein ganz ein Schlauer,geh ab sofort nicht mehr in den Copy-Shop,spar mir Geld,Zeit,Wege und Nerven und druck ab sofort selbst.Dieser Gedankengang hört sich gar nicht mal schlecht an,oder.Cleveres Bürschen das!Gelle?
Leider leider hat die Firmenpolitik von Canon dem sehr schnell ein Ende bereitet.Ein Vier x-Bums-Drucker für 100€ hat nach 90 sw-Textseiten die Segel gestrichen,Patrone war leer,obwohl laut Beschreibung ca. 350 Seiten drin sein sollten.Naja man ist halt wieder mal oberschlau und rennt zum netten Aufladetürken von nebenan und lässt sich die Patrone günstig aufladen.Aber dann nächste Überraschung: Mittlerweile waren natürlich die Tintenkanäle im Druckkopf eingetrocknet und nichts ging mehr.Letzter Stand;ob mit 100%-alc freiwaschen geht,hab ich noch nicht ausprobiert.Nächster Hammer: Laut Auskunft Tintentürke sind die Canon-Patronen auch im Neuzustand nur zu ca. 30% gefüllt.Aber Hallo,wie jibt dat denn?Und das Allerbeste: Das bibeldicke Handbuch mit x-Fremdsprachen von Hottentott bis althebräisch gibt keinerlei Auskünfte darüber,wie man so eine Tintenstrahlelfe zu pflegen hat;also z.B. bei Weniggebrauch einmal in vier Wochen kurzer Prüfdruck vierfarbig,damit die Patronen/Kanäle nicht eintrocknen oder beim Wechsel schnell vorgehen bzw. wenigstens die Verbindungen zwischen Patrone und Druckkopf feucht halten (Nasses Tempo z.B.)Nein,nichts davon,Hauptsach,der Käufer macht Fehler und trägt die Folgekosten.Canon freuts.
Die Patronen die bei Kauf dabei sind, sind nur Testpatronen mit wenig Tinte.
Bei keinem Hersteller werden die Patronen voll gefüllt. Auch bei neuen Patronen nicht. Werden aber verschiedene Füllmengen angeboten. Ist leider so...

Außerdem sind die meisten Anleitungen heutzutage leider nur online Verfügbar. Hat doch auch was. Papierersparnis und Umweltschonung ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MC Ecko

Gast
Also ich hab keine Probleme mit meinem Canon Pixma. :o
 
Torvalds

Torvalds

Tux
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
192
Standort
Helsinki
Modell(e)
Ollas
Netzbetreiber
Airmesh
Firmware
666
PC Betriebssystem
Debian
Hab nur Canon-Drucker, und bisher nie was gewesen.
Du hattest wohl einfach Pech - gibt's auch.


Von iPhone
 
A

alsimera

Junior Mitglied
Mitglied seit
03.08.2011
Beiträge
32
Modell(e)
Wiko Highway
Netzbetreiber
Base
PC Betriebssystem
XP und Vista
Als sogenannter wenig Drucker sollte man auch keinen Drucker kaufen, der mit einzelnen Tintentanks ausgerüstet ist. Da kauft man einen mit Patronen mit integriertem Druckkopf. Die sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber dafür ist nicht der Drucker kaputt wenn einmal eine Farbe eintrocknet.

Wenn ein Tintendrucker nicht mind. 1x pro Woche benutzt wird, besteht immer die Gefahr, dass eine Patrone eintrocknet.

Wobei auch hier gilt: "Bei Problemen fragen Sie Ihren Verkäufer oder Ihren Wiederbefüller oder gleich jemanden der sich damit auskennt."

In diesem Sinne, noch einen schönen Abend.

Gruß R. Keck
 
Zuletzt bearbeitet:
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Vier Jahre mit einem Tintensatz? Kein Wunder, das da was eintrocknet. Ganz schön clever so was.

Ansonsten, ich hatte schon einen HP, einen Canon und derzeit einen Epson Drucker. Bei keinem gab es bisher Probleme. Den HP hatte ich seinerzeit abgegeben, da es nur einen integrierten Druckkopf hatte und dadurch die Patronen für mich als "Vieldrucker" eher teuer waren. Den Canon hatte ich dann 2010 abgegeben, da ich einen Drucker mit integriertem Scanner benötige, da ich aus Platzgründen nur noch WLAN nutzen konnte und zusätzlich ein Gerät (Scanner) einsparen musste.

Das die Patronen, die mit ausgeliefert werden nie voll gefüllt sind, kann man in jedem Druckertest nachlesen. Wie schon von @Tommily beschrieben.
 
Q

Quß

Gast
Zum Pixma-Drucker vier Jahre (Leider kann ich im entsprechenden Thread nicht antworten):
Ich hab den Drucker zwar schon vier Jahre,aber bereits nach wenigen Wochen diese Erfahrung gemacht;der Drucker steht seit über drei Jahren still.Werde aber jetzt über die Feiertage mit 100%-alc probieren,ihn wiederzubeleben,denn wenn er ging,war er ja nicht schlecht.Muss allerdings zugeben,dass ich mir damals beim schwarz-Patronenwechsel etwas viel Zeit liess,sonst wäre vielleicht nichts eingetrocknet.Trotzdem,im bibeldicken Handbuch gab es keinerlei Hinweise darauf,wie empfindlich so eine Prinzessin diesbezüglich ist und wie man solches vermeiden kann.(Vielleicht verschiebst diesen "Druckerteil")
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Ging nur kopieren (und anpassen), sodass es in beiden Themen steht
 
Tommily

Tommily

USP-Guru
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
1.864
Modell(e)
iPhone 5S, Sony Ericsson Xperia X10 mini pro, Nokia N95-1
PC Betriebssystem
Win7
Man kann ja auch beim Hersteller nachfragen wenn man nicht sicher ist oder sich nicht auskennt.
Ein Mail mit was muss ich bei der Wartung beachten hätte sicher genügt...


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Q

Quß

Gast
Nach langer Zeit wieder mal eine Rückmeldung,also der Drucker Canon Pixma MG5150 ist definitiv Sch.... ,da braucht man auch nicht beim Hersteller nachfragen,denn der ist auch Sch...!
Der Drucker,was wahrscheinlich für alle Canons mit diesen bescheuerten Patronenchips gilt,ist nichts anderes als eine tintenfressende Sau.Ständige überflüssige Selbstreinigung,welche jedesmal Tinte verbraucht,bevor der Druck überhaupt losgeht,keine Scanfunktion mehr,wenn nicht alle Patronen noch Tinte haben,obwohl man gar nicht drucken will und kein Schwarz-weiß-Druck für Dokumente,wenn die Farbpatronen leer sind aber black noch voll und oft nach zwei Jahren Totalausfall trotz pfleglicher Behandlung (Obsoleszenz,Fehlermeldung B200,siehe massenweise vernichtende amazon-Kundenbewertungen) lässt tief blicken,was die Firmenphilosophie von Canon anbelangt.Es kommt kein Canon mehr ins Haus,verarschen kann sich jeder selbst!
Nach einer Reinigung mit 100%-Alkohol und neuer Ausrüster-black-Textpatrone ist diese bereits nach mehreren ungewollten,automatischen5 Düsenreinigungen bereits halb leer,obwohl nicht eine einzige Seite (!) gedruckt wurde!
Ich habs doch gewusst,Canon-Tintenstrahldrucker mit Patronenchips sind einfach Sch...,da hilft nichts und niemand mehr und bevor ich mir hier einen Wolf schreibe Frage: Ein ebenfalls schwer enttäuschter amazon Kunde schreibt,dass er mit einem Brother-Drucker sehr zufrieden ist.Was haltet ihr davon?
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Keine Ahnung, ob Brother gut ist, hatte ich selber noch nicht.

Aber, bei Deinem Druckverhalten habe ich eher die Befürchtung, das Du mit keinem Hersteller klar kommen wirst.
 
Q

Quß

Gast
Mag sein,dass ich als ehemalig Unerfahrener selbst schuld bin am Austrocknen einer Düse (Zu lange Patrone entnommen bis Ersatz und Verbindung nicht abgedeckt),aber steht davon was im Handbuch?Natürlich nicht.Oder steht da was von wenigstens monatlichen Düsentestmustern bei Nichtgebrauch,um Austrocknung zu vermeiden?Natürlich ebenfalls nicht.
Canon lässt Anfänger absichtlich im Regen stehen und verdient sich dabei eine goldene Nase,das steht fest.
Bestes Beispiel ist jetzt die Patronenanzeige im Display (Textpatrone schwarz für Dokumente s/w):
Obwohl die Düse laut Anzeige eh verstopft ist und mit der neuen Patrone ,die immer noch beim Schütteln hübsch blubbert,also noch randvoll ist,noch kein einziges Textblatt gedruckt wurde,wird wegen des blöden Chips an der Patrone diese als kurz vor leer angezeigt.Also blöder gehts echt nicht.
Canon kann mich mal;nie wieder.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Vielleicht schaust dann zuerst in die Handbücher der anderen Firmen, ob Du dort solche Hinweise findest. Und zur Info, auch andere Hersteller z. B. Epson haben Chips an den Patronen verbaut.
 
Q

Quß

Gast
Danke für die Info!Na denn,dann schaun mer mal,was mit dem ollen Canon noch geht und ansonsten: Pünktlich um 8 Uhr Montags trifft man sich vor dem Copy-Shop. :-D
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Ich persönlich habe eigentlich noch nie groß mit eingetrockneten Köpfen oder ständigen Wartungsintervallen zu tun gehabt. Mag natürlich daran liegen, das ich mindestens einmal innerhalb von 10 Tagen was zum ausdrucken habe.
 
Q

Quß

Gast
Sei froh,dass du noch nie was mit eingetrockneten Tinten zu tun hattest,denn dann geht echt nichts mehr.100% alc,Druckluft an Tankstelle etc.,keine Chance.Aber farbig geht noch zum Drucken,besser als nichts.Der Canon ist ja ansonsten nicht schlecht,aber eingetrocknete Düsen muss man vermeiden.
 
iFreddie

iFreddie

stur lächeln und winken..
Mitglied seit
25.07.2010
Beiträge
38.555
Standort
Rostock
Modell(e)
iPhone X mit 256 GB//iPad Pro 10.5" 512GB//Apple Watch Series 4 Wifi & Cellular//ATV 4 32GB
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
iPhone; iOS 11//iPad; iOS 11//Apple Watch; watchOS 4// ATV 4; tvOS 11
PC Betriebssystem
macOS High Sierra
Hm, hier steht ein HP und ich drucke eher selten, der tut aber dennoch klaglos. Mag ja was dran sein, dass die Tintenstrahler im unteren Preissegment hauptsächlich dazu dienen, dass die zugehörigen Patronen abgesetzt werden...keine Ahnung.

@Quß, ich kenne weder dein Druckaufkommen noch weiß ich was du so alles drucken möchtest. Sollte es nur Text sein, es gibt Laserdrucker (gerne auch Farbe), die trocknen nicht ein. Also für Wenigdrucker angeblich geeignet. Haken, der Toner ist bei diesen irgendwann trotz aller Sparsamkeit auch aufgebraucht, der ist dann schon teuer.
Und wenn es Multifunktion sein soll, keine Ahnung ob es aktuell noch so ist, aber bei meiner Suche nach einem Drucker war das in Verbindung mit Laser schon gepfeffert teuer...

Kannst dich ja in dieser Richtung mal umsehen.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.567
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Zumindest hatte ich einige Jahre auch einen Canon Pixma und der tat es ebenfalls ohne Probleme. Selbst mit Billigpatronen ist der zurecht gekommen.
 
Thema:

Tintenstrahldrucker Canon Pixma... mit Vorsicht zu geniessen!

Tintenstrahldrucker Canon Pixma... mit Vorsicht zu geniessen! - Ähnliche Themen

  • HP Deskjet Tintenstrahldrucker kaufen

    HP Deskjet Tintenstrahldrucker kaufen: Hallo allerseits, ich möchte hierbei fragen, ob mir jemand vielleicht den HP Deskjet 2540 Tintenstrahldrucker empfehlen kann, denn ich habe einen...
  • Canon MP495 wird von meinem MacBook Air nicht erkannt :-(

    Canon MP495 wird von meinem MacBook Air nicht erkannt :-(: Liebe Community, gestern habe ich mein neues MacBook erhalten und die Freude beim Einrichten des neuen Juwels kann jeder nachempfinden. So...
  • Kamera Kurztest: iPhone 5 vs Canon 5D Mark III

    Kamera Kurztest: iPhone 5 vs Canon 5D Mark III: Die Kamera des iPhone ist auch nur eine "Handy-Cam", für Schnappschüsse bestens geeignet. Die Bilder sehen gut aus, sehr gut kann man behaupten...
  • iPad 2: drucken mit CANON Drucker

    iPad 2: drucken mit CANON Drucker: Ich habe seit 1 Woche ein iPad 2 und möchte nun auch meine Dateien ausdrucken können. Nachdem ich gute Erfahrungen mit CANON Druckern gemacht habe...
  • Anschluss sn USB-Schnittstelle

    Anschluss sn USB-Schnittstelle: Hallo alle, ich habe folgendes Problem: ich besitze das Acer Iconia A500 mit Google Android Honeycomb Betriebssystem. Dieses besitzt eine...
  • Ähnliche Themen

    • HP Deskjet Tintenstrahldrucker kaufen

      HP Deskjet Tintenstrahldrucker kaufen: Hallo allerseits, ich möchte hierbei fragen, ob mir jemand vielleicht den HP Deskjet 2540 Tintenstrahldrucker empfehlen kann, denn ich habe einen...
    • Canon MP495 wird von meinem MacBook Air nicht erkannt :-(

      Canon MP495 wird von meinem MacBook Air nicht erkannt :-(: Liebe Community, gestern habe ich mein neues MacBook erhalten und die Freude beim Einrichten des neuen Juwels kann jeder nachempfinden. So...
    • Kamera Kurztest: iPhone 5 vs Canon 5D Mark III

      Kamera Kurztest: iPhone 5 vs Canon 5D Mark III: Die Kamera des iPhone ist auch nur eine "Handy-Cam", für Schnappschüsse bestens geeignet. Die Bilder sehen gut aus, sehr gut kann man behaupten...
    • iPad 2: drucken mit CANON Drucker

      iPad 2: drucken mit CANON Drucker: Ich habe seit 1 Woche ein iPad 2 und möchte nun auch meine Dateien ausdrucken können. Nachdem ich gute Erfahrungen mit CANON Druckern gemacht habe...
    • Anschluss sn USB-Schnittstelle

      Anschluss sn USB-Schnittstelle: Hallo alle, ich habe folgendes Problem: ich besitze das Acer Iconia A500 mit Google Android Honeycomb Betriebssystem. Dieses besitzt eine...
    Oben