Tipp vom Verbraucherschutz: iOS Werbe-ID öfter mal zurücksetzen!

Diskutiere Tipp vom Verbraucherschutz: iOS Werbe-ID öfter mal zurücksetzen! im iPhone Apps / Software Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Diesen Tipp der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen wollen wir euch nicht vorenthalten. Die Verbraucherzentrale NRW rät Nutzern aktueller...
Diesen Tipp der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen wollen wir euch nicht vorenthalten.

Datei-16.07.15-19-48-52.jpeg

Die Verbraucherzentrale NRW rät Nutzern aktueller iPhones zum regelmässigen zurücksetzen der Werbe-ID auf ihren Geräten. Apple hat die zufällig ausgewürfelte Werbe-ID mit iOS 7 eingeführt, die anonyme ID soll es Werbetreibenden ermöglichen auf den Geräten personalisierte Werbung in Apps einblenden zu können.

Apple erklärt die Funktion, welche keinen Einfluss auf die Menge der im Internet angezeigten Werbung hat, mit folgenden Worten:


"...Mit iOS 7 wird der Einsatz der Ad-ID aktiviert, einer temporären Gerätekennung, mit denen Apps Ihnen mehr Kontrolle über interessenbasierte Werbeschaltung durch Werbefirmen geben. Wenn Sie festlegen, dass das Ad-Tracking eingeschränkt werden soll, dürfen Apps die Ad-ID nicht verwenden, um Ihnen interessenbasierte Werbung zu senden. Die Ad-ID eines Geräts kann jederzeit zurückgesetzt werden. Des Weiteren ermöglicht iAd, dass unabhängig vom benutzten Gerät für Ihre Apple-ID keine interessenbasierten Anzeigen geschaltet werden.​


Ganz im Sinne des Datenschutzes bietet Apple einen Schalter im iOS an, mit welchem man das Ad-Tracking komplett abschalten kann. Wer sich an personalisierter Werbung in Apps nicht stört, der hat dennoch die Möglichkeit zum zurücksetzen der vom iPhone generierten Werbe-ID. Unter Einstellungen -> Datenschutz -> Werbung finden sich die benötigten Schalter.

Der Tipp der Verbraucherzentrale NRW zielt im Grunde auf folgendes ab: Setzt man als Nutzer regelmässig die Werbe-ID des iPhone (iPad und iPod touch) zurück, so erschwert man Werbetreibenden die gezielte Einblendung von nutzerspezifischer Werbung.

Datei-16.07.15-19-49-02.png


Meinung des Autors: Über den Sinn der empfohlenen Maßnahme könnte man streiten. Will man keine individualisierte Werbung in Apps, so schaltet man schlicht das Ad-Tracking im iOS aus. Entscheidet man sich hingegen dafür, dass ein Tracking erfolgt, so könnte am Ende aber zum Nutzungsprofil passende Werbung weit sinnvoller sein, als irgendwelche Banner zu Dingen die persönlich überhaupt nicht interessieren. "Wie es dir beliebt" könnte man am Ende sagen, denn das iOS lässt einem als Nutzer ja die Wahl.
 
Thema:

Tipp vom Verbraucherschutz: iOS Werbe-ID öfter mal zurücksetzen!

Tipp vom Verbraucherschutz: iOS Werbe-ID öfter mal zurücksetzen! - Ähnliche Themen

iOS 14 Kurztipp - Apps nur Zugriff auf ausgewählte Fotos erlauben - So schränkt man den Zugriff ein!: Oft hat man ja sehr viele Fotos auf seinem iOS Smartphone, aber nicht alle Apps sollten immer darauf dann auch zugreifen können. Damit man...
iOS 13 - ein erster Ausblick: Apple hat einen ersten Ausblick auf iOS 13 gegeben iOS 13 ist nicht das übliche Feuerwerk an neuen Features, vielmehr ist der Fokus auf...
iOS 13 - Apps müssen Erlaubnis für Ortung einholen: Datenschutz ist ein Sache, welche man bei Apple sehr ernst nimmt. Man könnte das Thema Datenschutz als "Heilige Kuh" bei Apple bezeichnen...
iOS 12.2 ist verfügbar und das sind die Neuerungen: Apple hat iOS 12.2 freigegeben. Mit iOS 12.2 gibt Apple das zweite Feature-Update zu iOS 12 aus. Neben den üblichen Fehlerbereinigungen und...
Apple HomePod zurücksetzen, so geht´s: Der HomePod hängt, Siri reagiert nicht oder der Lautsprecher soll verkauft werden? Dann sollte er auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden...
Oben