Tolino Epos: großer eBook-Reader im Test mit einigen Nachteilen

Diskutiere Tolino Epos: großer eBook-Reader im Test mit einigen Nachteilen im Sonstige Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; In der Regel haben digitale Lesegeräte für elektronische Bücher eine Diagonale von 6 Zoll. Der jetzt erhältliche Tolino Epos fällt mit seinen...
G

Geronimo

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
2.525
Modell(e)
iPhone 6s
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
5.0.1 JB
PC Betriebssystem
Windows 7
In der Regel haben digitale Lesegeräte für elektronische Bücher eine Diagonale von 6 Zoll. Der jetzt erhältliche Tolino Epos fällt mit seinen hingegen 7,8 Zoll deutlich größer, was den Lesespaß theoretisch steigen soll. Bei der praktischen Nutzung sieht die Sache jedoch nicht ganz so gut aus, denn bei eBook-Readern ist größer nicht automatisch auch besser


Auf unserer Partnerseite haben wir die beiden Tolino-Reader Epos und Vision 4 HD verglichen und dabei festgestellt, dass das neue Lesegerät im Prinzip eine maßstabsgetreue Vergrößerung seines kleinen Bruders ist. Das ist vor allem deshalb erfreulich, weil nicht einfach nur das Display vergrößert, sondern auch die Anzahl der Pixel entsprechend erhöht wurde. Technisch sind beide Geräte also identisch, wenn von einer Ausnahme abgesehen wird: die Funktion "tap2flip" der Vision-Geräte, mit der durch antippen der Rückseite des Readers umgeblättert wird, ist beim Epos nicht vorhanden. Angeblich ist das Geräte zu groß und zu unhandlich, um die sichere Handhaltung durch die Bewegung von Fingern zu gefährden.

Display:

An diesem Argument ist durchaus etwas dran ist, dazu später etwas mehr. Zu werfen wir einen Blick auf den vergrößerten Touchscreen. Die zusätzlichen 1,8 Zoll in der Diagonale klingen erst einmal eher bescheiden, doch sie sorgen für stolze 69 Prozent mehr Displayoberfläche und somit auch für entsprechend mehr angezeigte Buchstaben. Leider ist das nur bedingt ein Vorteil, denn bei identischer Schriftgröße wie auf einem 6-Zoll-Reader werden die Zeilen deutlich länger. Das kann teilweise dazu führen, dass die Übersicht verloren geht und der Leser beim Sprung in die nächste Zeile verrutscht. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich zwar etwas an die Zeilenlänge, doch auch nach der Eingewöhnungszeit landen die Augen nicht immer da, wo es sein soll. Dies dürfte je nach persönlicher Veranlagung mal mehr, und mal weniger stark wahrgenommen werden.


Gewicht und Größe:

Ein Kontrapunkt ist auch die reine Masse des Epos. Mit einem Gewicht von 260 g ist er immerhin 85 g oder knapp 50 Prozent schwerer als der Vision 4 HD. Alleine das kann sich an einem ausgedehnten Leseabend bereits negativ bemerkbar machen. Der veränderte Schwerpunkt ist jedoch fast noch nachteiliger. Sofern der Tolino Epos wie auf dem obigen Bild gehalten wird - also nur mit einer Hand und leicht nach hinten gekippt, was bei den meisten Leseratten der Fall sein dürfte - wandert der Schwerpunkt im Vergleich mit den 6 Zoll Geräten deutlich nach oben. Handgelenk und auch die Finger müssen deshalb wesentlich mehr Kraft aufwenden, um den Reader in Position zu halten. Bereits nach kurzer Zeit kann das relativ unangenehm werden. Aber auch dieser Effekt wird entsprechend der Lesegewohnheiten nicht bei allen Nutzern auftreten, doch man kann das Argument der (un)sicheren Haltung bei "Tap2flip" nach dem längeren Test durchaus verstehen.

Fazit: Ein größeres Display ist auf den ersten Blick natürlich eine feine Sache. Bei einem Produkt wie einem eBook-Reader erschließen sich die Vorteile bei näherer Betrachtung aber nicht wirklich, denn eigentlich bleibt nur der Vorteil, dass weniger oft umgeblättert werden muss. Zumindest beim Lesen von reinen Texten werden viele Anwender die zusätzlich angezeigten Inhalte hingegen eher als kontraproduktiv empfinden. Im wahrsten Sinne noch schwerwiegender fallen aber die Nachteile des hohen Gewichts und dem dadurch nach oben verlagerten Schwerpunkt aus, die entspanntes Lesen bereits nach kurzer Zeit ziemlich unangenehm machen können. Unser Rat lautet deshalb auch: besser den Tolino Vison 4 HD (oder den von uns ebenfalls getesteten Tolino Shine 2 HD) kaufen und die gesparten 80 bis 130 Euro für Zubehör und vor allem digitale Bücher auszugeben.

Meinung des Autors: Große Displays liegen im Trend, wie sich bei zahlreichen Smartphones beobachten lässt. Bei einem eBook-Reader hingegen zeigt sich, dass Größe eben doch nicht alles ist. Auf den ersten Blick ist der neue Tolino Epos daher durchaus beeindruckend, doch bei längerer Nutzung kann der Reiz ziemlich schnell verfliegen. Man sollte also keinesfalls ohne vorherige Prüfung kaufen.
 
Zeiram

Zeiram

Administrator
Mitglied seit
19.02.2015
Beiträge
8.265
Standort
My Home is my Kassler!
Modell(e)
Viele... Aktuell vor allem Xiaomi Mi 9, OnePlus 7, Xiaomi Pocophone F1 uvm.
Netzbetreiber
O2
Firmware
Ja
PC Betriebssystem
Na aber Hallo!
Hätte ein E-Book Reader kein großes Display würde er bei vielen wohl auch untergehen, denn so mancher würde dann wohl gleich das Smartphone nehmen.
 
Thema:

Tolino Epos: großer eBook-Reader im Test mit einigen Nachteilen

Tolino Epos: großer eBook-Reader im Test mit einigen Nachteilen - Ähnliche Themen

  • Tolino Shine und Vision: Software-Update für ältere Modelle verfügbar

    Tolino Shine und Vision: Software-Update für ältere Modelle verfügbar: Der seit kurzem erhältliche Tolino Vision 4 HD ist mit einer überarbeiteten Firmware auf den Markt gekommen. Jetzt wurde die neue Version auch für...
  • Amazon Kindle eReader vs. Tolino Page: welcher neue eBook-Reader besser ist

    Amazon Kindle eReader vs. Tolino Page: welcher neue eBook-Reader besser ist: In der kommenden Woche wird Amazon ein neues Einsteigergerät für das Lesen digitaler Bücher auf den Markt bringen. Dabei trifft der der Kindle...
  • Tolino Shine 2 HD vs. Vision 3 HD: neue E-Book-Reader im Vergleich

    Tolino Shine 2 HD vs. Vision 3 HD: neue E-Book-Reader im Vergleich: Gleich zwei neue E-Book-Reader mit hochauflösendem Display hat Tolino auf den Markt gebracht. Diese sind technisch in vielen Punkten identisch...
  • Vergleichs-Test: Tolino Vision 3 HD vs. Tolino Vision 2

    Vergleichs-Test: Tolino Vision 3 HD vs. Tolino Vision 2: Hochauflösende Trends gehören bei Smartphones und Tablets fast zum Standard, und auch bei den E-Book-Readern setzen sie sich immer stärker durch...
  • Vergleichs-Test: Tolino Shine 2 HD vs. Tolino Shine

    Vergleichs-Test: Tolino Shine 2 HD vs. Tolino Shine: Der seit kurzem erhältliche eBook-Reader tolino shine 2 HD bietet ein Display mit höherer Auflösung als beim direkten Vorgänger, der immer noch...
  • Ähnliche Themen

    Oben