Ubuntu for phones auf Android-Basis wird auf der CES präsentiert

Diskutiere Ubuntu for phones auf Android-Basis wird auf der CES präsentiert im Smartphone Betriebssysteme Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Ubuntu ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem für den PC. Jetzt hat der Herausgeber, die Firma Canonical, eine mobile Version für...
G

Geronimo

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
2.525
Modell(e)
iPhone 6s
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
5.0.1 JB
PC Betriebssystem
Windows 7
Ubuntu ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem für den PC. Jetzt hat der Herausgeber, die Firma Canonical, eine mobile Version für Smartphones angekündigt

Das neue mobile Betriebssystem Ubuntu for Phones basiert auf der ebenfalls auf Linux aufgesetzten Android-Software für Smartphones, weshalb es auf einer breiten Palette bereits verfügbarer Hardware laufen soll. Die dazugehörigen Apps werden allerdings nicht in Java geschrieben, sondern als Web App in HTML5 oder nativ mit Qt in C/C++, der Qt Markup Language (QML) und JavaScript. Ob die bisherigen Android-Apps ebenfalls auf dem neuen mobilen Ubuntu laufen, ist bislang nicht bekannt.

Bei der Bedienung verzichtet Ubuntu auf die auf allen Android-Geräten vorhandenen Home-, Zurück- und Menü-Buttons, sondern setzt vielmehr auf Wischgesten. Zudem ist der bereits bekannte einblendbare Launcher vorhanden, auf dem die meist verwendeten Apps am linken Bildschirmrand eingeblendet werden. Die auf dem Sperr-Bildschirm angezeigten Informationen sollen sich an den Nutzer des Smartphones anpassen, die üblichen Anwendungen zur Verwaltung von Inhalten und Kontakten stehen natürlich ebenfalls bereit. Alle Anwendungen sollen auch auf den bisherigen Ubuntu-Plattformen laufen und den hauseigenen Cloud-Dienst Ubuntu One unterstützen.



Die Performance soll mit nativen Apps auch auf Geräten der Mittelklasse gewährt sein, High-End-Smartphones könnten über eine Docking-Station in Ubuntu-PCs verwandelt werden. Das mobile Ubuntu soll sich besonders gut an die Anforderungen von Mobilfunkbetreibern anpassen lassen, zudem können diese dank Ubuntu One auch ohne eigene Cloud-Infrastruktur Cloud-basierte Dienste anbieten. Bislang sind aber noch keine Kooperationen mit einzelnen Netzbetreibern bekannt. Mehr Details will Canonical kommende Woche auf der Consumer Electronics Show in Las Vergas verraten.
Quelle: heise.de
Bildquelle: Canonical​
 
Thema:

Ubuntu for phones auf Android-Basis wird auf der CES präsentiert

Ubuntu for phones auf Android-Basis wird auf der CES präsentiert - Ähnliche Themen

  • Nexus 7v1 auf ubuntu(12/14/16) umstellen

    Nexus 7v1 auf ubuntu(12/14/16) umstellen: Leider stecke ich fest und bräuchte Unterstützung .Die Installation habe ich mit eurer Anleitung und NRT V2.1.9 versucht. Ich denke das geht mit...
  • GPD Pocket Mini Laptop mit Windows 10 (oder wahlweise Ubuntu) als Nachfolger des GPD WIN

    GPD Pocket Mini Laptop mit Windows 10 (oder wahlweise Ubuntu) als Nachfolger des GPD WIN: Der Hersteller GPD hat mit dem GPD WIN so einige User für sich gewinnen können. Das Konzept aus Windows 10 Handheld mit Touchscreen und vollem...
  • Ein Tablet mit dem Ubuntu Betriebssystem vorinstalliert. Ein Tablet als PC

    Ein Tablet mit dem Ubuntu Betriebssystem vorinstalliert. Ein Tablet als PC: Hallo, dachte, dieser Beitrag passt eventuell am besten in die News. Ist ja was neues ;-) Seit Ende April 2016 habe ich das erste Ubuntu Tablet...
  • Nutzt jemand das Ubuntu Phone?

    Nutzt jemand das Ubuntu Phone?: Hallo, die Macher von Ubuntu sind ja auch immer mal dabei, einen Platz auf dem Smartphone Markt zu ergattern. Bis jetzt blieb es aber immer...
  • Ubuntu Phone OS: Canonical nennt Freigabe-Termin für Entwickler-Vorschau

    Ubuntu Phone OS: Canonical nennt Freigabe-Termin für Entwickler-Vorschau: Canoncial hat letzten Freitag den Veröffentlichungstermin für die Developer-Preview des mobilen Betriebssystems Ubuntu Phone OS bekanntgegeben...
  • Ähnliche Themen

    Oben