Verschlüsselung: Ex-CIA-Chef steht hinter Apple

Diskutiere Verschlüsselung: Ex-CIA-Chef steht hinter Apple im Apple & iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Laut Ex-Geheimdienst-Chef James Woolsey darf die Verschlüsselung des iPhone nicht aufgeweicht werden.nnDerzeit wehrt sich Apple gegen die...
Laut Ex-Geheimdienst-Chef James Woolsey darf die Verschlüsselung des iPhone nicht aufgeweicht werden.nnDerzeit wehrt sich Apple gegen die Forderungen des FBI. Die Behörde verlangt vom kalifornischen Unternehmen, dass dieses mittels spezieller iOS Version die Verschlüsselung eines iPhone 5c aufhebe. Geschehen soll dies im Zuge eines laufenden Ermittlungsverfahrens.
Apple weigert sich jedoch und verweist darauf, dass man keinerlei Hintertüren in´s iOS einbauen werde und dieser Standpunkt bezieht sich auf besagtes iPhone 5c. Propagiertes Ziel Apples ist die Sicherheit der Privatsphäre seiner Kunden und Punkt.

Natürlich gibt es nicht nur Zuspruch für Apples Haltung, am wenigsten von Behörden wie dem FBI. Es gibt aber auch eine reihe Zuspruch von Unternehmen wie Google und Facebook, auch Steve Wozniak (Mitbegründer Apples) hat sich kürzlich hinter das Unternehmen gestellt.
Und auch von unerwarteter Seite kommt Zuspruch, der Ex-CIA-Chef James Woolsey stellt sich hinter Apples Haltung.

In einem Interview mit CNBC sagte James Woolsey, dass es bei den aktuellen Forderungen des FBI gegenüber Apple nicht primär darum gehe in ein bestimmtes Telefon einzubrechen, vielmehr sei die Behörde bestrebt, dass ein Präzedenzfall geschaffen würde und man künftig jedes beliebige iOS Gerät knacken könne. Laut Woolsey will das FBI Apple dazu zwingen, einen bestimmten Aspekt des Betriebssystem den staatlichen Wünschen anzupassen.

In seiner Zeit als Chef des CIA habe Woolsey auch it dem FBI zusammengearbeitet. Er bewundere die Leistungen des FBI, aber die Mitarbeiter seinen "nicht gerade grossartige Telefon-Designer".

Das FBI solle keinen Zugang zum besagten iPhone bekommen, dies würde nur andere Behörden animieren, um ähnliche Forderungen an Apple zu stellen. Woolsey empfiehlt den beiden Streitparteien, sich gütlich zu einigen, dies am besten auf Expertenebene. Zwischen FBI und Apple habe es auch schon in der Vergangenheit eine Zusammenarbeit gegeben, so der CIA Veteran.

Meinung des Autors: Apple steht zumindest nicht allein mit seinen Ansichten.
 
Thema:

Verschlüsselung: Ex-CIA-Chef steht hinter Apple

Verschlüsselung: Ex-CIA-Chef steht hinter Apple - Ähnliche Themen

US Gericht zwingt Verdächtige iPhone via Touch ID zu entsperren: iPhones bieten neben einer starken Verschlüsselung auch einen Fingerabdrucksensor, also kann nur der Nutzer mit dem richtigen Finger das Gerät...
iPhone - Apple arbeitet an noch stärkerer Verschlüsselung: "Und jetzt erst recht!", ob man sich das in Cupertino sagte? Aktuell kommt man am "Verschlüsselung-Streit" zwischen dem FBI und Apple kaum...
Apple Entwickler haben mehr Furcht vor kriminellen Hackern als vor der Regierung: Ein Statement aus der Entwicklungsabteilung von Apple.nnDie jüngste Auseinandersetzung zur iPhone-Sicherheit führte zu einer interessanten Aussage...
iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X - Apples Keynote ohne Überraschungen...: Und das war sie, Apples Keynote zu neunen iPhone und mehr. Bilder: giga.de & Apple Die Keynote ist durch und es kam wie es zu erwarten war...
Apple wird wegen "Error 53" in Australien verklagt: Erinnert sich noch jemand an "Error 53"? Zumindest australische Wettbewerbshüter erinnern sich noch...nnEin kurzer Rückblick - Mit dem iPhone 5S...
Oben