Vodafone sehr inkulant!

Diskutiere Vodafone sehr inkulant! im Netzbetreiber- & Provider Forum Forum im Bereich Herstellerübergreifend; :thdown::thdown: Ein Rentnerehepaar in der Nachbarschaft hat mit Vodafone sehr schlechte Erfahrungen gemacht;dieser Laden nützt die...
O

Osterhase12

Gast
:thdown::thdown:
Ein Rentnerehepaar in der Nachbarschaft hat mit Vodafone sehr schlechte Erfahrungen gemacht;dieser Laden nützt die Ahnungslosigkeit gerade älterer Menschen gnadenlos aus.Leider hat sich das Paar zu spät an mich gewandt,ich hätte Vodafone schon weiter geholfen.
Rechtlich gesehen steht dieser Saftladen zwar unschuldig da,aber Kulanz ist was anderes.Das ist Abzocke pur.
Worum geht es?
Den Nachbarn wurde ein Funkfestnetztelefon geliefert für 10€ im Monat/Zweijahresvertrag.Sie haben zu spät(nach vier Wochen)versucht,den Vertrag wieder zu kündigen,weil ihnen das Gerät nicht gefiel.Ausserdem das Gerät wieder völlig unbenutzt zurückgegeben.Also nie damit telefoniert!Vodafone hat die Kündigung natürlich nicht akzeptiert,weil zu spät.Die Rentner zahlen also seit zwei Jahren 10€ für nichts!So weit so schlecht.
Aber es kommt noch schlechter,weil Vodafone alles tut,seinen Ruf zu verschlechtern.
Die Rentner waren nun leider auch noch zu blöd(das muß man wirklich so sagen),rechtzeitig gegen Ende des Zweijahresvertrages ordentlich zu kündigen.Die schriftliche Kündigung ging einen Monat zu spät ein.Vodafone hat auch diese Kündigung wieder nicht angenommen.Jetzt hat sich der Vertrag um ein Jahr verlängert.Wieder 10€ für rein gar nichts;weder Gerät noch Telefonie.
Vodafone mit seinen gedungenen Rechtsverdrehern kassiert also mindestens drei Jahre 10€ für nichts und beutet schusselige Rentner schamlos aus.
Wie gesagt,rechtlich kann man Vodafone nicht belangen,aber seriös und kulant ist das nicht.
Aber das beste kommt noch:Ich wollte diesen Rentner helfen,schon vor einem Jahr und ein Kündigungsschreiben verfassen,wollten sie aber nicht,sondern selbst kündigen,"wenn es so weit ist".Na ja,das Ergebnis sieht man ja.
Nun habe ich ein zweites mal ein Kündigungsschreiben für diesen Mist angeboten gleich im Voraus für nächstes Jahr.Wollen sie aber wieder nicht,sondern selber machen,"wenn es soweit ist".
Nun,diesen Rentnern ist wirklich nicht zu helfen,aber was ich von Vodafone zu halten habe,weiß ich jetzt auch.
Gruß.
 
D

Deavil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
119
Modell(e)
Samsung Galaxy S2
Dann stellt sich mir die Frage, ab wann sollte man Rentner entmündigen, damit sie keine Rechtsgeschäfte mehr abschließen können?

Ich seh hier ehrlich gesagt kein Problem, aber überhaupt nicht. Sowas passiert im Übrigen nicht nur Rentner sondern auch der arbeitenden Bevölkerung. Und ob Vodafone Kulanz zeigt oder nicht liegt ja wohl lediglich am Konzern selbst. Deswegen so ein Theater? Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn es nach dem geht, dann müsste man JEDEN Laden dermaßen an den Pranger stellen.

Beispiel bei mir: 2008 ein Auto gekauft. 3 Monate nach der Garantiezeit geht der Fahrersitz kaputt (Gestell gebrochen). Jede Inspektion gemacht. Kulanz? Fehlanzeige. Den Sitz durfte ich von meinem eigenen Geld reparieren lassen. Ist das nicht eine feine Sache? Rein rechtlich gar kein Problem. Moralisch schon eher. Aber deswegen ein Theater machen? Warum sollte jeder Laden immer nur gutmütig sein? Wenn das jeder Firmenchef macht, dann siehts aber irgendwann mal zappenduster aus mit dem Firmenergebnis.
 
O

Osterhase12

Gast
Du siehst hier kein Problem,ich aber schon.
Der Vergleich mit der Autogarantie hinkt,die Garantie war abgelaufen und das war ein klarer Fall.
Vodafone weiß aber ganz genau,dass die Rentner das Telefon nicht wollten,seit zwei Jahren!!!
Ausserdem das Gerät mit unausgepackter Sim-Karte gleich wieder zurückgegeben haben!!!Es wurde nie benutzt!!!
Vodafone kassiert drei Jahre für nichts!!!Recht hin,Recht her.Ich find das zum Brechen.
Dein Auto hast Du ja immerhin gehabt,benutzt und die Garantie war abgelaufen!
Ich bleibe dabei,Vodafone handelt hier sehr unkorrekt.Das ist eine Sauerei.
 
D

Deavil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
119
Modell(e)
Samsung Galaxy S2
Und warum ist das hier ein unklarer Fall?

Vertragsbedingungen sind dazu da, eingehalten zu werden. Wenn ich eine Kündigungsfrist habe, dann hab ich mich daran zu halten. Dabei spielt das absolut keine Rolle, wie alt man ist.

Im Übrigen ist es nicht die Schuld von Vodafone, daß das Telefon nicht genutzt wird. Einfach einstecken und telefonieren. Wenn man das Gerät einfach so zurückschickt und dies nicht ausreichend dokumentiert, dann ist das auch nicht gerade sehr sinnvoll. Eventuell hätte man dann schon längst mal dagegen etwas unternehmen können und es zurückfordern können. Es ist lediglich nicht kulant was Vodafone macht, das war es dann aber auch schon. Und Kulanz ist nunmal kein Rechtsanspruch, fertig.
 
O

Osterhase12

Gast
Ich denke mal,mit Dir weiter zu diskutieren,ist sinnlos.
Deine Einstellung zu diesem Thema kann ich nicht teilen.
Ausserdem stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da,was Vodafone betrifft.
Einer Bekannten wurde mal ein Vodafonehandy geklaut.Sie war bei der Polizei,hat es sperren lassen und hat das nachgewiesen.
Sie mußte aber weiterhin die Vertragsgebühren bezahlen,Vodafone liess da nicht mit sich reden!
Ist das nicht zum Brechen?
Vielleicht melden sich hier noch andere User,mal sehen,ob ich mit meiner Ansicht alleine dastehe.
 
D

Deavil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
119
Modell(e)
Samsung Galaxy S2
Ahh, jetzt ist es also sinnlos mit mir zu diskutieren, nur weil ich deine Ansicht nicht teile ;) Verstehe. Also bist du wohl auch so ein intoleranter Mensch, bei dem alles nach seinem Kopf gehen muss, andernfalls ist man bockig ;) Gut zu wissen.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.363
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
In dem Rentnerfall kann ich Deine Meinung ja noch nachvollziehen. Da handelt Vodafone formal rechtmäßig aber menschlich nicht sauber. Doch gehe ich davon aus, dass die das Menschliche gar nicht prüfen und keiner richtig hinsieht, was die alten Leute mit dem Handy gemacht haben. Ich könnte wetten, erst bei einer sachlich freundlichen Beschwerde wird der Fall überhaupt geprüft. Wenn einfach so eine verspätete Kündigung eingeht, denken die gar nicht nach sondern drücken auf den Knopf, der den ablehnenden Brief automatisch abschickt. Die haben doch gar nicht die Kapazitäten, jede verspätete und unkorrekte Kündigung persönlich zu überprüfen.

Also nicht meckern sondern einen angemessenen Brief schreiben, das wäre hilfreicher.

In diesem Fall aber
.... Einer Bekannten wurde mal ein Vodafonehandy geklaut.Sie war bei der Polizei,hat es sperren lassen und hat das nachgewiesen.
Sie mußte aber weiterhin die Vertragsgebühren bezahlen,....
verstehe ich das Problem gar nicht. Wenn ein Handy verschwindet, gestohlen wird, verbummelt oder ertränkt oder ... , was geht das den Provider an? Handys gibt es so viele, es gibt sogar Leute, die verkaufen so etwas. Da könnte die Bekannte einfach eines ihrer alten Geräte nehmen oder sich ein anderes kaufen und den Tarif weiter nutzen. Wieso macht sie das nicht?
Wenn es aber um den Aufschlag zum Tarif geht, mit dem sie das Handy bezahlt - das ist einfach die Rate eines Kredites. Seit wann muss man einen Kredit nicht mehr begleichen, wenn man das dafür erworbene Ding nicht mehr nutzt? Bei einer Bank kämst Du ja auch nicht auf eine solche Idee, oder?
 
O

Osterhase12

Gast
@Deavil
Oh Mann,du arbeitest bei VF,stimmts?
Im Übrigen geht es hier nicht nur um Kulanz,sondern weit darüber hinaus.VF setzt sämtliche Hebel in Bewegung,um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.Das mit der abgelaufenen Autogarantie ist normal,das würde ich nie beanstanden,da läge wirklich Kulanz im Ermessensspielraum des Händlers.Wenn nicht,dann halt nicht;kauf ich das nächste mal halt woanders.Egal.
Aber Vodafone kassiert wider besseres Wissen seit zwei Jahren für nichts!Und verlängert den Vertrag auch noch!
Der Telefon/Handymarkt ist wirklich ein Haifischbecken,aber manches geht einfach zu weit.
Aber mal sehen,die Rentner haben eine Rechtsschutzversicherung;es ist noch nicht aller Tage Abend und manchmal sprechen Richter verblüffende Urteile aus.Gerade in Bezug auf Telefon/Handymachenschaften von Anbietern gibt es da immer wieder Interessantes.
Gruß.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deavil

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
119
Modell(e)
Samsung Galaxy S2
Ich arbeite für gar keinen Provider und bin seit 2006 auch nicht mehr bei Vodafone (Vertrag) sondern bei T-Mobile (Prepaid). Dieses vermeintliche Argument greift also schonmal nicht.

Im Übrigen, du schmeisst hier gerade einen Fall in den Raum, bei dem jeder andere, ausser dir, gar nicht prüfen kann ob das wirklich so ist oder nicht. Mir geht es weniger darum, das Vodafone hier nicht menschlich genug handelt. Da gehen wir konform. Aber rein rechtlich kann ich anhand deiner bisherigen Ausführung nichts erkennen, womit man dem Provider an den Karren fahren könnte. Und genau das prangerst du irgendwie an, jedenfalls kommt mir das so vor.
 
O

Osterhase12

Gast
@Sisyphos,
VF hat also keine Zeit,Sachverhalte zu prüfen und Antworten erfolgen automatisiert?Nun gut,das mit einem freundlichen Schreiben dachte mir auch schon.Werds mal probieren,vielleicht weiß VF ja wirklich nichts von dem Ganzen.Aber Kundenservice sieht anders aus.Aber gut.Wenns klappt,werde ich wieder berichten.
Zum gestohlenen Handy:Es hatte ja Simlock,konnte also nicht mehr benutzt werden.Da hätte ein heimlicher Verkauf auch keinen Sinn gehabt.Hier wäre Kulanz,wenigstens in Bezug auf Telefongebühren,schon erfreulich gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
com4

com4

SE
Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
879
Standort
Rostock
Modell(e)
iPad Air 32 GB, iPhone 4S, Sony CMD-J5, SE K750i, C902, C905, Satio
Netzbetreiber
T-Mobile
Firmware
aktuell
PC Betriebssystem
Win 2000,XP prof.(SP2+3),7 prof.
@Osterhase12
Nicht Vodafone hat den Vertrag verlängert, sondern das Rentnerehepaar durch die nicht rechtzeitig ausgesprochene Kündigung. Und was die Kulanz angeht, bedarf es ein wenig mehr, als nur das Telefon im Schuhkarton zurück zuschicken. Aber so wie ich das hier lese wollen die Rentner doch gar keine Unterstützung, ansonsten würden sie den Vertrag, wie bereits angesprochen, sofort kündigen. Abwarten und möglicherweise den nächsten Kündigungstermin verstreichen lassen ist natürlich auch eine Option.
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.914
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Zum gestohlenen Handy....

Wie Sisyphos schon schreibt, alte Sim sperren lassen, neue beantragen und dazu dann ein anderes Handy nehmen.

Wenn Du Dir per Bank Kredit ein Auto kaufst, dieses nicht Vollkasko versichert und nach einem Monat aus eigener Schuld einen Crash baust mit Totalschaden, dann gehst ja auch nicht zur Bank und sagst, Du zahlst die Raten nicht mehr, weil Du das Auto nicht mehr benutzen kannst.

Irgendwie werde ich langsam den Verdacht nicht los, Du willst hier nur gegen VF meckern, aber ohne vernünftige Begründung.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.363
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Ob Vodafone bei einem angemessen freundlich-kritischen Brief entgegenkommender ist, wissen wir erst hinterher. Dass in allen großen Firmen bei Verspätungen und ähnlichem erst nach einem entsprechenden Antrag geprüft wird, habe ich schon oft erlebt. Das halte ich für die Regel. Wenn die alle Kleinigkeiten persönlich kontrollieren und in ihren besonderen Umständen kontrollieren wollten, hätten die Provider verdammt viel zu tun.

...
Zum gestohlenen Handy:Es hatte ja Simlock,konnte also nicht mehr benutzt werden.Da hätte ein heimlicher Verkauf auch keinen Sinn gehabt.Hier wäre Kulanz,wenigstens in Bezug auf Telefongebühren,schon erfreulich gewesen.
Hier bringst Du aber etwas gründlich durcheinander.

Es ist doch für Vodafone gleichgültig, ob das Handy vom Dieb genutzt werden konnte oder nicht. Die Verliererin konnte mit einem anderen Handy ihren Tarif weiter nutzen. Das ist das entscheidende. Also läuft die Zahlungsverpflichtung selbstverständlich weiter.

Falls nach der Verlustmeldung noch Kosten für Telefonate oder anderes angefallen wären, die müsste Deine Bekannte nicht zahlen. Vor der Verlustmeldung wären die aber ihr Problem.
 
O

Osterhase12

Gast
Ein klein wenig dusselig sind die beiden schon,das gebe ich offen zu.Sie haben das Gerät aber nicht nur zurückgeschickt,sondern persönlich beim Vertragshändler wieder abgegeben,nach vier Wochen,vor zwei Jahren!Weder dieser,noch VF nach Kündigung haben hier ein bisschen Gerechtigkeit walten lassen,sondern eiskalt die Rechtslage ausgeschöpft.Das muß einfach mal gesagt werden und guter Kundenservice ist das nicht.In so einem Fall könnte der Sachbearbeiter von VF(es gab da mehrere Telefonate vor zwei Jahren!)ruhig mal den Hintern hochkriegen und das Ganze klären,anstatt gar nichts zu unternehmen und den Vertrag einfach weiterlaufen zu lassen!!!Jawoll!!!
@Sisyphos,
OK,das mit dem gestohlenen Handy sehe ich jetzt ein.Ich habe die Frau ja damals noch gar nicht gekannt,war nicht "live"dabei und kenne das Ganze nur aus der Erzählung.War schon zwei Jahre vorher.Und sie kannte sich mit Handys überhaupt nicht aus.Also da kann man dann VF in der Tat keinen Vorwurf machen.
Aber das mit den Dusselrentnern,die kenne ich schon lange und gut,das habe ich alles direkt miterlebt,finde ich wirklich unkorrekt,was VF da macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.914
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Gerechtigkeit ist eine Sache, Rechtslage eine andere, Recht bekommen Glücksache und Kulanz ganz was anderes.

Um Kulanz bei einem Unternhemen zu bekommen, muss man wirklich schon ein bisschen mehr machen. Die Mitarbeiter in den Läden haben meist gar keine Berechtigungen, was zu genehmigen. In den meisten Fällen sind es halt nur Verkäufer, die wollen verkaufen und nicht beraten.

Hier muss wirklich mehr gemacht werden. Schreiben an VF und bei einer negativen Antwort auch ruhig mal direkt an die Geschäftsführung oder den Vorstand. Nur dann hat man überhaupt eine Chnace, was auf Kulanzbasis zu erhalten. Aber das ist nicht nur bei VF so sondern bei allen großen Unternehmen, egal ob Telekom, T-Mobile, Alice, 1 und 1 und wie sie alle heißen.

Nur mit einem bißchen Blabla kommt man da nicht weiter. Freundliches aber bestimmtes Schreiben mit genauer Darlegung der Sachlage hat schon oft geholfen.
 
O

Osterhase12

Gast
Danke für die vielen interessanten Antworten.
Eines steht also jetzt fest:
Vodafone sehr inkulant!
 
Robbie

Robbie

Co-Admin
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
46.914
Standort
NRW
Modell(e)
Diverse
Netzbetreiber
O2/D1/D2
Firmware
Stock und CFW´s, ständig neue
PC Betriebssystem
MS Win 7, 8.1 und 10 / Ubuntu 11.x
Nö, eher alle. Das kannst nicht auf einen beziehen. Und wie beschrieben, wie kulant eine Firma ist, kommt auch immer auf das Verhalten des Kunden an.

Demnach ist Deine letzte Aussage immer noch falsch.
 
Sisyphos

Sisyphos

Klugscheißer+Besserwisser
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
6.363
Standort
Dresden
Modell(e)
SGS3 / HTC One X / iPhone5
Netzbetreiber
Vodafone
PC Betriebssystem
Win7 home premium 64 mobil / Win7 Prof. 32 Desktop
Danke für die vielen interessanten Antworten.
Eines steht also jetzt fest:
Vodafone sehr inkulant!
Das beschriebene Vorgehen kannst und wirst Du in ähnlichen Fällen bei jedem Provider erleben. Persönliche Blödheit berechtigt nicht zu der Erwartung, Kulanz fordern zu können.

Was hast Du eigentlich mit Vodafone? Aus dem Thread und den Antworten diese Schlussfolgerung zu ziehen erstaunt dann doch sehr.
Ich bin kein besonderer Freund von Vodafone, andere Firmen sind preiswerter, Telekom mindestens ebenso gut mit dem Netz.

Aber war Recht ist muss auch Recht bleiben, Vodafon ist genau so kulant wie andere Provider.
Das Gefühl, dass Du Deine persönliche Aversion gegenüber Vodafone hier verallgemeinern willst und dabei Unterstützung suchst, ist nur schwer zu unterdrücken, wenn ich Deine Postings so insgesamt lese.

Eines steht fest:

Vodafone ist genau so (wenig) kulant wie alle anderen Provider.
 
O

Osterhase12

Gast
Ok,dann steht also jetzt fest:
Alle Provider sind sehr inkulant!
Passt das jetzt so?
Kleine Fehler im Geschäftsverkehr werden gnadenlos ausgenützt und Kundenservice sucht man vergebens.Ausserdem sind die Sachbearbeiter entweder alle dämlich oder haben keine Befugnisse.
Schliesst man also Verträge ab,ist gute Lesefähigkeit und überdurchschnittliche Intelligenz unabdingbare Voraussetzung,oder man hat einen Rechtsanwalt in der Verwandtschaft oder beauftragt einen mit der Vertragsprüfung.Am besten vorher noch Jura studieren mit Zusatzfachanwaltsausbildung für Telekommunikationsrecht mit Weiterbildung Providerrecht und Spezialisierung in Sachen Verbraucherrecht und anschliessender Zusatzqualifikation im Verbraucherrecht in Sachen Telekommunikation.Dann noch promovieren mit mindestens drei Doktortiteln und am besten noch eine Professur in o.g. Fachgebieten.Nach mehrjähriger Lehrtätigkeit kann man sich dann unter Zuhilfenahme mehrerer Sachverständiger eventuell an einen Vertragsabschluß mit einem Provider wagen.
Gruß.
 
Zuletzt bearbeitet:
kkongo

kkongo

Ex S-Mod - Nun Hiwi
Mitglied seit
30.06.2009
Beiträge
15.730
Standort
Lübeck
Modell(e)
iP 5, BB Z10
Netzbetreiber
alle
Firmware
wtf..
PC Betriebssystem
ja
Mal ganz allgemein.
1. diese Aussage finde ich unglaublich...
Dann stellt sich mir die Frage, ab wann sollte man Rentner entmündigen, damit sie keine Rechtsgeschäfte mehr abschließen können?
Hoffe, Du stirbst jung.

2. Diese automatischen Vertragsverlängerung um ein ganzes Jahr sind nicht angemessen- geschweige denn Kundenfreundlich.
Es gibt da auch positive Beispiele.

3. Einige AGBs sind eine Zumutung - da alles zu verstehen ist nicht leicht für Rentner (oder Baumschüler).

Vodafone ist im Recht - ok, keine Frage. Aber die Frage nach der Moral ist durchaus berechtigt.

Gruss
 
Thema:

Vodafone sehr inkulant!

Sucheingaben

handyvertrag für audi mitarbeiter

,

vodafone rentnertarif probleme

,

audi handyvertrag

,
vodafone audi mitarbeiter
, audi.mitarbeiterportal.com, vodafone rentnertarif, audi mitarbeiter handyvertrag, vodafone audi vertrag, vodafone audi mitarbeiter vertrag, handyvertrag audi mitarbeiter, vodafone schlechte erfahrungen, audi mitarbeiterportal, handyverträge für audi mitarbeiter, vodafone audi tarif, vodafone kündigung kulanz, vodafon rentnertarif, vodafone rahmenvertrag für volkswagen audi-mitarbeiter, audi mitarbeiterportal vodafone, audi handyverträge, audi vodafone rahmenvertrag, handyverträge audi mitarbeiter, handyvertrag für vw mitarbeiter, schlechte erfahrungen mit vodafone, vodafone kulanz, rentnertarif vodafone

Vodafone sehr inkulant! - Ähnliche Themen

  • Aktuelle Fimrware Version Oktober 2019 für S10 von Vodafone?

    Aktuelle Fimrware Version Oktober 2019 für S10 von Vodafone?: Hallihallo, ich habe bei Euch gesehen, das es für das S10 bereits für freies deutsches Modell die Firmware mit dem Oktober Sicherheitspatch gibt...
  • Vodafone smart platinum 7

    Vodafone smart platinum 7: Handy lässt sich nicht starten. Habe auch schon alles über Start - leiser probiert. Danke
  • Huawei P20 von Vodafone mit Dual SIM?

    Huawei P20 von Vodafone mit Dual SIM?: Hallo, hat hier jemand das P20 über einen Vodafone Vertrag erworben und kann mir sagen ob das mit Dual Sim ausgestattet ist. Danke :)
  • Vodafone zeigt 24-Stunden-Rennen am Nürburgring - volles Programm und Livestream

    Vodafone zeigt 24-Stunden-Rennen am Nürburgring - volles Programm und Livestream: Am kommenden Wochenende findet eines der weltweit bekanntesten Langstrecken-Rennen statt. Wer darüber wirklich umfassend informiert werden will...
  • Knox Firmensperre auf "normalem" Handy von Vodafone

    Knox Firmensperre auf "normalem" Handy von Vodafone: Ich habe privat über einen Onlinehandelsplatz ein unbenutztes A5 2017 gekauft. Leider verlangt dieses Handy bei der Inbetriebnahme eine...
  • Ähnliche Themen

    Oben