Von Android zu iOS wechseln, so geht´s

Diskutiere Von Android zu iOS wechseln, so geht´s im Apple FAQ & Anleitungen Forum im Bereich Apple & iPhone Forum; Spätestens seit Apple mit dem iPhone 6 (Plus) auch Displaygrößen jenseits der 4 Zoll anbietet könnte ein iPhone auch für Nutzer von...
Spätestens seit Apple mit dem iPhone 6 (Plus) auch Displaygrößen jenseits der 4 Zoll anbietet könnte ein iPhone auch für Nutzer von Android-Devices interessant geworden sein. Hier finden sich einige Tipps, damit der Wechsel von Googles Android zu Apples iOS reibungslos vonstatten gehen kann.


SIM Karte

Smartphone-Hersteller welche auf Googles Android setzen gibt es unendlich viele, somit kommen hier auch noch alle gängigen Formate von SIM Karten zum Einsatz. Apple setzt seit dem iPhone 5 auf das kleinste Format der Karten, die Nano SIM. Es gilt also im ersten Schritt die bisher verwendete SIM zu überprüfen und bei Bedarf über den Provider die passende SIM Karte zum iPhone zu besorgen. Meist geben die Netzbetreiber die Karten kostenlos aus, hierzu sollte man einfach die entsprechende Support Hotline bemühen.

  • iPhone 2G, 3G, 3GS - herkömmliche SIM (Mini SIM)
  • iPhone 4, 4s - Micro SIM
  • iPhone 5, 5s, 6, 6 Plus - Nano SIM


Zu beachten ist, während aus einer herkömmlichen SIM Karte noch mittels Schablone eine Micro SIM geschnitten werden konnte, so ist die für die noch kleinere Nano SIM nicht zu empfehlen. Das kleinste Format der Karten ist nicht nur klein, die Karten sind auch etwas dünner als ihre Vorgänger.

Apple ID

So wie Google verlangt auch Apple eine Registrierung des Nutzers, es gilt eine Apple ID zu erstellen. Wichtig ist die Apple ID nicht nur zur eigentlichen Aktivierung eines iDevice, über diese ID registriert man sich in iTunes- und App Store um Einkäufe abwickeln zu können und sie dient zur Anmeldung bei Apples Diensten zu iCloud. Auch für die zum wiederfinden eines verlorenen iPhone, zur Fernlöschung und zum Schutz der auf dem Gerät befindlichen Daten im Falle eines Verlustes ist die Apple ID zentraler Schlüssel.

Die Apple ID sollte man schon einrichten, bevor man das iPhone überhaupt aus seiner Verpackung holt. Die Erstellung selbst ist zwar auch direkt im Zuge der Aktivierung auf einem iDevice möglich, der Weg über den Rechner ist aber deutlich komfortabler.
Um die Apple ID zu erstellen einfach die Seite Meine Apple-ID über den Browser am Rechner aufrufen und hier "Apple-ID erstellen" anklicken.

Im Zuge der Erstellung der Apple ID wird die Angabe einer Zahlungsmethode für iTunes- und App Store verlangt, möglich sind hier Kreditkarten oder die Angabe eines Accounts von Click&Buy. Natürlich möchte Apple Inhalte aus den Stores verkaufen, aber nicht jeder möchte dazu Kreditkarten oder Zahlungsdienst nutzen.
Hierzu gibt es eine Möglichkeit, welche allerdings ein installiertes iTunes auf dem Rechner voraussetzt. Hierzu bitte dem Ratgeber Apple ID ohne Kreditkarte, oder alternative Zahlungsmethode, erstellen folgen.

iTunes

iTunes ist Apples Lösung zur Verwaltung von Musik, Apps, Büchern, Filmen, Fotos und ähnlichen Daten. Zudem dient iTunes der Verwaltung von iPhone & Co - Backups erstellen, Daten zwischen iPhone und Rechner synchronisieren, Rettungsanker wenn ein iDevice dann doch einmal den Dienst quittiert.
Fakt ist, iTunes hat lange nicht mehr die Wichtigkeit aus früheren Zeiten, denn viele Funktionen von iTunes können heute einfach über die iCloud abgewickelt werden.
Für den reibungslosen Umzug vom Androiden zum iPhone braucht es iTunes aber doch für einige Dinge, daher gilt es nun diese Programm zu laden und auf dem Rechner zu installieren. Nach der Installation meldet man sich mit seiner Apple ID in iTunes an (dieser Punkt ist natürlich überflüssig, sollte bereits dem Ratgeber zur "Apple ID ohne Kreditkarte, oder alternative Zahlungsmethode, erstellen" gefolgt worden sein).

Die grundlegenden Voraussetzungen zum Wechsel von Android auf iOS sind nun erledigt, ab hier geht es an das eigentliche Umziehen von Daten.

iPhone aktivieren

Bevor irgendwelche Daten auf ein iPhone migriert werden können muss dieses natürlich aktiv sein. Hierbei hilft der Einrichtungsassistent des iOS, einfach SIM Karte in das Gerät einlegen und dieses dann einschalten.
Im Zuge der Aktivierung wird das iPhone die Apple ID verlangen, die Erlaubnis zur Nutzung von Ortungsdiensten einholen, es wird die iCloud eingerichtet und einige Dinge mehr.
Der Einrichtungsassistent führt hier durch alle Schritte, einfach den Anweisungen folgen.

Kontakte, Kalender, E-Mail

Wer bisher eine Gerät mit Android nutzte, der wird in aller Regel auch Google zur Verwaltung von Kontakten und Kalendern benutzen. Ist dies der Fall, so kann man das iDevice einfach mit seinem Google Konto verbinden und alle bei Google gelagerten Kontakt und Kalender werden direkt übernommen und können auch weiterhin über Google verwaltet werden. Auch der Mail Dienst von Google kann problemlos weiter genutzt werden.

Auf dem iPhone muss lediglich in den Einstellungen unter Mail, Kontakte, Kalender die Google Mail Adresse hinzugefügt werden.

Wurden Kontakte und Kalender bisher lokal auf dem Rechner verwaltet, auch dies ist kein Problem. Um diese Daten vom Rechner auf das iPhone zu bekommen ist iTunes nötig.
Auf einem Windows-basierten Rechner kann iTunes hierzu mit Outlook zusammenarbeiten, am Mac werden die Daten mit den Apps "Kontakte" und "Kalender" abgeglichen. Tipps zur Einrichtung der Synchronisation liefert Apple hier.

Fotos, Videos, Musik...

Im Laufe der Nutzung häufen sich eine Menge Fotos und Videos auf einem Smartphone an, auch Musik für unterwegs wird sich im Speicher finden. Diese Daten sollten vom Androiden auf den Rechner gesichert werden um dann im nächsten Schritt via iTunes auf das iPhone übertragen werden zu können.

Musik

Sollte bisher ein Google Play Musik Konto genutzt worden sein, so kann man dies via App auch auf dem iPhone weiter nutzen und die Musik einfach aus Googles Cloud auf dem iDevice übernehmen. Hierzu einfach die Google Play Music App aus dem App Store laden und mit seinen Daten des Google Kontos in der App anmelden.

Generell gilt aber, zum iPhone passt am besten iTunes, geht es an die Verwaltung von Musik. Lokal auf dem Androiden gespeichert Musik kann einfach auf den Rechner gesichert werden, danach importiert man diese einfach in iTunes und lässt sie anschließend vom Programm auf das iPhone übertragen. Auch Inhalte aus Google Play Musik können in iTunes importiert werden um dann direkt auf das iPhone übertragen zu werden.

Fotos und selbst erstellt Videos

Fotos und Videos vom Androiden werden mittels iTunes auf das iDevice übertragen. Hierzu gilt es die betreffenden Inhalte vom Androiden auf den Rechner in ein entsprechendes Programm zur Verwaltung dieser zu importieren. Den Weg vom Rechner auf das iPhone finden die Fotos und selbst erstellten Videos dann wieder über iTunes, sie können mittels Synchronisation übertragen werden. Apple stellt hierzu ein Support Dokument bereit und beschreibt die notwendigen Einstellungen für den Sync von Bildern mit iTunes.

Gekaufte Filme

Auch Kauffilme finden sich sicherlich auf dem einen oder Gerät und wollen natürlich übertragen werden. Da Filme aber eine Menge Speicher belegen würden, da wird hier meist der weg über Streaming gewählt. Zu Google Play Movies findet sich eine passende App im App Store, diese einfach laden und mit den zugehörigen Daten anmelden, fertig. Auch zu allen weiteren Diensten gibt es passende Apps, man muss also nach dem Wechsel von Android zu iOS nicht auf seine gekauften Filme verzichten.

Wenn ein Dienst das Herunterladen von gekauften Filmen auf den eigenen Rechner ermöglicht, so können diese auch in iTunes importiert werden, um dann lokal auf dem iPhone abgelegt zu werden.

SMS und WhatsApp

Wer seine Chat-Verläufe aus WhatsApp oder klassische SMS von Android zu iOS übertragen möchte, der kann auf diverse Programme zurückgreifen. Bei solchen Programmen muss man leider auch ein Stück weit auf die Versprechen der Anbieter vertrauen, zudem entstehen Kosten.


  • Wondershare wäre ein Beispiel und liegt in Versionen für Windows und OS X vor, dass Tool verspricht die Übertragung von SMS (inklusive Gruppen-SMS).
  • BackupTrans wäre die Möglichkeit zur Übertragung von WhatsApp Chats.

Beide Tools wurden von mir nicht getestet, sie scheinen aber nach Rückmeldungen im Netz ihren Versprechen gerecht zu werden.

Apps

Natürlich sammeln sich im Laufe der Zeit eine Menge Apps auf einem Smartphone, hier gilt es aber eine bittere Pille zu schlucken - Apps, welche im Google Play Store erworben wurden können nicht auf ein anderes Betriebssystem übertragen werden. App Entwickler übertragen in aller Regel auch nicht die Käufe auf eine andere Plattform.
Kurz, unter Android gekaufte Apps müssen unter iOS erneut gekauft werden. Inhalte aus Apps sind da eine andere Sache, wenn in einer App ein Account zu deren Nutzung erforderlich war, dann kann dieser in der iOS Version der App auch weiter genutzt werden und eventuell auf zugehörigen Servern gespeicherte Daten sind wieder zugänglich.
Die Quelle zu Apps für iPhone & Co ist Apples App Store, dieser kann direkt auf dem Gerät oder über iTunes erreicht werden. Es gilt, Titel die im Google Play Store verfügbar sind finden sich in aller Regel auch im Pendant von Apple wieder.

Zum Schluss

Der Wechsel von Android zu iOS ist mit Arbeit verbunden, der Umfang dieses Ratgebers verdeutlicht es, wirklich kompliziert ist er aber am Ende nicht. Die eigentliche Herausforderung für Wechsler ist eher die Tatsache, dass Android und iOS in vielen Dingen unterschiedliche Wege gehen um schlussendlich zum selben Ergebnis zu gelangen, es ist also Umgewöhnung angesagt.

Und natürlich liefert Apple auch eigene Ratschläge für den erfolgreichen Umzug von Android zu iOS, das in englischer Sprache verfügbare How-To findet sich in der Support-Datenbank des kalifornischen IT-Herstellers.

Meinung des Autors: Auch wenn Google mit Android den Marktführer der mobilen Betriebssysteme liefert, ein Wechsel auf ein anderes Betriebssystem kann auch seine Reize haben. Dieser Ratgeber soll denen helfen, die von Android auf iOS umsteigen möchten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Von Android zu iOS wechseln, so geht´s

Von Android zu iOS wechseln, so geht´s - Ähnliche Themen

iOS 14 Funktion für Augenkontakt in FaceTime anrufen aktivieren oder deaktivieren - So geht es!: Gerade in den aktuellen Zeiten nutzen immer mehr Smartphone Nutzer die Möglichkeit für Telefonie per Video. Das ist sehr praktisch, sieht aber oft...
iOS 14 Kurztipp - Apps nur Zugriff auf ausgewählte Fotos erlauben - So schränkt man den Zugriff ein!: Oft hat man ja sehr viele Fotos auf seinem iOS Smartphone, aber nicht alle Apps sollten immer darauf dann auch zugreifen können. Damit man...
iPhone Sound beim Laden personalisieren und Siri beim Laden einen eigenen Text sprechen lassen: Eine Sache die so manchen vom Kauf eines iPhones abhält ist die fehlende Möglichkeit, es mehr oder weniger personalisieren zu können, doch auch...
IOS13-Kalender und Google-Kalender klappt nicht ohne Schreibrechte auf den Google-Kalender (nur mit Vollzugriff geht es): Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich (Papa) nutze selber ein Samsung Galaxy und verwalte dort unterschiedliche Google-Kalender für a)...
Diablo auf Android Smartphones und Tablets spielen ohne Nutzung des Browser Ports - So geht es!: Heute gibt es auch einmal wieder einen Tipps für die Android Gamer und hier wird nach wie vor oft nach einer Möglichkeit gesucht, wie man den...
Oben