Was ist NFC? Einfach erklärt

Diskutiere Was ist NFC? Einfach erklärt im Tech News Forum im Bereich Community; Gehört hat es wohl jeder schon, doch wer weiß schon genau, was sich dahinter verbirgt? Die Rede ist von NFC. Vielfach wird der Begriff genutzt und...
Gehört hat es wohl jeder schon, doch wer weiß schon genau, was sich dahinter verbirgt? Die Rede ist von NFC. Vielfach wird der Begriff genutzt und dennoch fragt sich der ein oder andere was es mit NFC auf sich hat. Wir versuchen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.


Noch vor geraumer Zeit war NFC eher eine Randerscheinung und nicht wirklich verbreitet zu finden. Mittlerweile sind es aber nicht mehr nur Highend-Smartphones, die über NFC verfügen sondern auch Geräte aus der Mittelklasse. Äußerlich ist den Smartphones dabei nicht anzusehen, ob NFC verbaut ist oder nicht, denn es handelt sich hierbei um eine Übertragungstechnik. NFC steht dabei für „Near Field Communication“, auf deutsch also in etwa „Nah-Bereichs-Kommunikation“ oder „Nah-Bereichs-Funk“.

Wie funktioniert NFC?

Und genau das tut NFC auch, auf kurze Distanz drahtlos Signale übertragen. Dabei ist der Übertragungsweg aber wirklich durchaus kurz gehalten. Während man bei Bluetooth noch von Metern sprechen kann, die überbrückt werden können, sind es bei NFC nur wenige Zentimeter. Bis zu 10 Zentimeter können die beiden NFC-Partner voneinander entfernt sein, damit die Verbindung zustande kommt. Einen Vorteil bietet der geringe Abstand aber in der Tat. Angriffe von außerhalb sind praktisch unmöglich, es sei denn der Kommunikations-Partner selbst wäre der Täter. Ansonsten würde ein solcher Angriff sehr schnell auffallen.

Übertragungsgeschwindigkeit von NFC

Hinsichtlich der Übertragungsgeschwindigkeit kann man sich allerdings nicht mit Bluetooth messen. Die Near Field Communication kommt gerade einmal auf eine Übetragungsgeschwindigkeit von 424 Kilobits/s. NFC ist allerdings auch nicht dafür ausgelegt, große Datenmengen zu versenden und zu empfangen. Vielmehr sind es kleine Sachen, die in Windeseile übertragen werden können.

NFC: Nutzungsmöglichkeiten

Doch wofür genau wird NFC überhaupt benötigt, werden sich nun einige fragen. Im Grunde könnte man ja auch Bluetooth nutzen, bietet Bluetooth doch eine höhere Reichweite und die höhere Geschwindigkeit. Hier sei vor allem der sicherere Datenaustausch zu nennen. Bereits jetzt können Smartphones und Tablets ihre Daten austauschen, etwa Bilder, Kontaktdaten aber auch Musik. Für ein herkömmliches Foto mit einer Größe von rund 5 Megabyte würde die Übertragung rund 94 Sekunden betragen. Geduld ist also erforderlich. Seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich gibt es unter Android bereits standardmäßig eine Funktion, genannt Android Beam, die auf NFC setzt. Die unmittelbare Paarung zweier Geräte wird dabei ermöglicht, indem man die Rückseiten direkt aneinander hält.

Allerdings gibt es auch noch weitere Bereiche, in denen NFC eingesetzt werden kann, etwa wenn es um das bargeldlose Bezahlen geht. Beim Einkauf kann so ohne große Probleme der Betrag dank dem eigenen Smartphone beglichen werden. Hierfür wird das Smartphone an der Kasse an einen sogenannten NFC-Tag (engl. Tag = Etikett) gehalten, mit entsprechenden Apps kann dann die Zahlung bestätigt werden, der Betrag wird vom (Guthaben)-Konto abgebucht. Schon jetzt kann etwa an Fahrkarten-Automaten per NFC bezahlt werden.

Auch als virtuelle Eintrittskarte, etwa für Konzerte oder im Kino, kann das Smartphone genutzt werden, dank NFC. Zudem verwenden auch schon die ersten Bundesliga-Vereine NFC um den Fans den Zutritt an den Einlass-Schleusen zu ermöglichen. Doch auch für Werbezwecke könnte NFC künftig verwendet werden. An entsprechenden Umsetzungen wird bereits gearbeitet.

Eine weitere Nutzungsmöglichkeit sind sogenannte NFC-Sticker, mit denen man diverse Funktionen auf dem Smartphone ausführen kann. Diese Befehle müssen aber zunächst auf den Sticker geschrieben werden. Die Größe der sogenannten Tags variiert zwischen 168 und 2048 Bytes. Preislich liegt ein solcher Sticker zwischen 3 und 6 Euro, wobei es hier auf die Größe des jeweiligen NFC-Stickers ankommt.

Die Verwendungsmöglichkeiten von NFC sind also vielseitig. Noch steht NFC aber eher am Anfang der Entwicklung.

Meinung des Autors: In den kommenden Jahren dürfte NFC immer weiter an Bedeutung gewinnen. Doch was ist NFC überhaupt? Und was kann man mit NFC machen? Mit diesem Ratgeber wollen wir euch NFC etwas näher bringen.
 

Zeiram

Redakteur
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
8.775
Ort
My Home is my Kassler!
Modell(e)
Viele... Aktuell vor allem Xiaomi Mi 9, OnePlus 7, Xiaomi Pocophone F1 uvm.
Netzbetreiber
O2
Firmware
Ja
PC Betriebssystem
Na aber Hallo!
Danke für das Interesse an unserem Thread. Den Link zur Werbung habe ich aber mal entfernt... :)
 
Thema:

Was ist NFC? Einfach erklärt

Was ist NFC? Einfach erklärt - Ähnliche Themen

Gigaset GS370 und Gigaset GS370 Plus – 18:9 Display und Dual-Kamera zum kleineren Preis: Gigaset ist zwar mittlerweile eher ein kleiner Anbieter, doch an den Namen kann man sich nicht nur aus früheren Zeiten mit Siemens gut erinnern...
Future-Check: Das liegt in den Schubladen der Hersteller und Provider: Nein, das USP-Forum besitzt keine magische Glaskugel, um in die Zukunft zu schauen. Trotzdem zeigen wir, was in allernächster Zeit bei Handys...
Was bedeutet Flugmodus? Einfach erklärt: Gelesen oder gehört hat es sicher jeder schon einmal, die Rede ist vom sogenannten Flugmodus. Hierbei wachsen dem Smartphone aber natürlich keine...
Toshiba FlashAir III-Speicherkarten kommen nun auch mit NFC: Der Hersteller Toshiba hat erst kürzlich seine neuesten FlashAir III-Speicherkarten vorgestellt. Dabei beherrschen die Speicherkarten auch WiFi...
Android Beam – so wird über NFC geteilt: Android Beam ist eine interessante Funktion. Wirklich weit verbreitet ist sie allerdings nicht. Zu wenige kennen die Vorzüge, die Android Beam...
Oben