Wechsel Debitel -> Vodafone

Diskutiere Wechsel Debitel -> Vodafone im Netzbetreiber- & Provider Forum Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Moinsen, eigentlich hatte ich vor, im August von Debitel D2 zu o2 zu wechseln (Vertrag ist natürlich schon gekündigt). Aber nachdem was man so...
M

mattb

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
37
Moinsen,

eigentlich hatte ich vor, im August von Debitel D2 zu o2 zu wechseln (Vertrag ist natürlich schon gekündigt). Aber nachdem was man so liest - Stichwort Preiserhöhungen - und gestern Abend hatten meine o2-Bekannten den ganzen Abend Netzausfall, komm ich doch arg ins Grübeln.
Da ich im Punkt Netzausfälle im D2 Netz bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht hab und sich die Einsparmöglichkeiten neuerdings nun auch minimieren, bin ich nun am Überlegen, ob es Sinn macht von Debitel D2 "richtig" zu Vodafone zu wechseln? Denn von Debitel will ich in jedem Fall weg! Gibt's da irgendwas zu beachten und wie ist das mit der Rufnummern-Mitnahme? Denn genau genommen würde ich ja im D2 Netz bleiben (Debitel ist ja nur dazwischen geschaltet).


Thx

MattB
 
RouviDog

RouviDog

Senior Mitglied
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
439
Standort
Dortmund
Modell(e)
Nokia E7
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
41
PC Betriebssystem
Windows Vista HP 64-bit
Also, ich als eingefleischter O²-Freak kann dir nur wärmstens empfehlen zu O² zu wechseln.

Ich wohne hier in M-V an der Ostsee und hin und wieder hat auch O² hier oben Netzausfälle.
Diese sind aber immer recht kurz und nach einer netten SMS danach vergisst man auch mal, dass man kurzfristig und wirklich nur kurz nicht verfügbar war.
Dafür das ich jeden Monat soviel im Vergleich zu anderen Mobilfunkern spare, kann ich damit seeeeehr gut mit leben.
 
M

mattb

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
37
Naja, bloß der Einspareffekt ist ja gerade nach der Preiserhöhung seit Juni auch net mehr sooo gigantisch...
 
RouviDog

RouviDog

Senior Mitglied
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
439
Standort
Dortmund
Modell(e)
Nokia E7
Netzbetreiber
Vodafone
Firmware
41
PC Betriebssystem
Windows Vista HP 64-bit
Wer sagt denn, dass du zu O² Genion wechseln musst?
Es gibt auch noch immer die günstigen Active Tarife und diese kombiniert mit dem Weekend-Pack sparst du allemal.
Plus und fast vergessen die 100 FREI-SMS für den Online-Vertrag.
 
B

Benski

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2004
Beiträge
123
Also ich würde alleine wegen der unverschämten 60/30 Taktung nie ein ActivePack buchen.
Da bezahlt man ja in Zeiten der Plichtmailbox und der von o2 kostenplichtig eingeführten Benachrichtigung von verpassten Anrufen ein Drittel der Minuten für Nichts.

Dann lieber etwas mehr für ein Minutenpaket bei einem D-Netz bezahlen und sich für 3€ die 10sec. Tektung dazubuchen. Bei E-Plus gibts ja auch nur noch 60/1 seit den neuen Paketen.

Und wenn du die Festnetznummer von Genion nicht brauchst, dann ist o2 eh keine Alternative. Vor allem bei einem Preis von 0,39ct. in andere Netze mit der Mobileoption. Mal abgesehen davon, dass du die auch noch in deiner HZ mit 60/60 abgerechnet bekommst. :down:

Ich finde die Entwicklung bei o2, die deutlich auf ein immer agessiveres "Melken" des Kunden hinausläuft äusserst bedenklich.

Habe derzeit ein 100Minutenpaket im D-Netz und eine Simyo-Karte falls ich mal mein Budget überziehe und keine Lust habe die folgenden hohen Minutenpreise zu bezahlen.
Bin damit sehr zufrieden...
Gruß
Benski
 
M

mattb

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
37
Danke für Deine Antwort. Das mit dem Melk-Effekt seh ich ähnlich, zumal die Anhebungen ja nicht gerade marginal sind. Die HZ-Nummer wäre zwar ein schönes Feature gewesen, aber nachdem, wie es nun aussieht. Und dann weiß ich auch nicht, ob nur das o2 Netz hier in Thüringen so klapprig ist, oder ob's generell öfters mal Ausfälle gibt, aber bei meinen Kollegen ist das bereits der zweite größere innerhalb weniger Wochen!
Allerdings bin ich andererseits - egal welcher Provider es wäre - kein so großer Fan von Minutenpaketen. Ich möchte lieber genau das bezahlen, was ich auch verbraucht hab. Mit schwebt ein ähnlicher "normaler" Tarif vor, wie ich ihn z.Zt. auch hab; geringe Grundgebühr, ein gewisser Mindestumsatz, den man eh verbraucht und darüber hinaus halbwegs humane Minutenpreise.
Aber da Du auch den Wechsel in eines der D-Netze empfielst: Gibt's bei einem Wechsel wie in meinem Fall (von einem "vorgeschalteten" Zwischenhändler Debitel) was zu beachten, bzw. wie oben bereits geschrieben, wie ist das mit Nummern-Portierung?
Werd ich da als vollkommen "neuer" Kunde angesehen (war ja bisher Debitel D2)?
 
Tinkerbell

Tinkerbell

Profi Mitglied
Mitglied seit
30.06.2004
Beiträge
865
Standort
Dortmund
von Netzausfällen kann ich so gut wie gar nicht berichten. Einzige Ausnahme: Durch die starken Gewitter kam es vorhin in Teilen von Düsseldorf zu Netzausfällen. Allerdings nicht nur bei o2, sondern auch bei den anderen Betreibern...

Ansonsten bin ich bisher mit dem Netz zufrieden.
 
M

Mischa

USP Ex-Mod im SE-Bereich
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
442
Standort
Zürich
Modell(e)
iPhone 3GS 32GB
Netzbetreiber
Swisscom
Firmware
4.0
PC Betriebssystem
Macbook Pro
Von O² bin ich echt entäuscht, da die Homezone nie funktioniert und der absolute Witz ist. Deshalb kann ich so oft wie ich will bei der Hotline anrufen und es passiert nicht, weil ich ind em Fall die schriftlich die Rechnung anzweifeln soll! :lol:
Bei den Minutenpaketen ist E-Plus auf jeden Fall am günstigsten, vorallem wenn man auch SMS nutz die Web Version. ;)
 
A

AndiN

Junior Mitglied
Mitglied seit
03.07.2004
Beiträge
30
Benski

Also ich würde alleine wegen der unverschämten 60/30 Taktung nie ein ActivePack buchen.
Da bezahlt man ja in Zeiten der Plichtmailbox und der von o2 kostenplichtig eingeführten Benachrichtigung von verpassten Anrufen ein Drittel der Minuten für Nichts.
Woher hast du denn diese Informationen? Die Taktung in den o2 Active Tarifen ist 60/10. Eine Pflichtmailbox gibt es bei o2 nicht, die kann man ausschalten. Und die Benachrichtigung von verpassten Anrufen kostet dich als o2-Kunden erstens nichts, und ist zweitens auch abschaltbar, wenn du sie nicht willst!
 
B

Benski

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2004
Beiträge
123
Woher hast du denn diese Informationen? Die Taktung in den o2 Active Tarifen ist 60/10. Eine Pflichtmailbox gibt es bei o2 nicht, die kann man ausschalten. Und die Benachrichtigung von verpassten Anrufen kostet dich als o2-Kunden erstens nichts, und ist zweitens auch abschaltbar, wenn du sie nicht willst!
1)Taktung ist korrekt mit 60/10. Habe das wohl falsch im Kopf gehabt. Für mich ändert das aber nur wenig, da ich Taktungen die 60sec. voll berechnet bei einem Vertrag nicht akzeptieren würde. Prepaid kann ich noch verschmerzen, aber auch nicht als ausschließliche Lösung.

2)Ich habe nicht gemeint, dass es eine Pflichtmailbox bei o2 gibt, auch wenn man das aus meiner Formulieren herauslesen konnte, sondern das der Trend grundsätzlich dahin geht. Die meisten Discount und No-Frills Angebote finanzieren damit einen Teil ihrer Kosten. Siehe Simyo und Folgeangebote.

3)Ich habe auch nicht behauptet, das dich als Inhaber die Benachrichtigung etwas kostet, aber den Anrufer. o2 erlaubt sich die Uverschämtheit dafür einen Takt abzurechnen, was bei einer 60/10 Taktung wie dem ActivePack mal eben eine Minute weniger bedeutet. Wenn du also im Monat nur 10mal Leute auf einem ausgeschalteten o2-Handy zu erreichen versuchst, sind schon mal 10% deines 100MinutePacks in Luft aufgelöst für nichts.
Im Gegensatz schafft es z.B. T-Mobile diesen Dienst für den Angerufenen UND den Anrufer kostenlos anzubieten. Aber diese Diskussion hatten wir hier schon und du findest sie per Suche schnell wieder.

Gruß
Benski
 
O

Olle26

Junior Mitglied
Mitglied seit
03.07.2004
Beiträge
31
Bisher habe ich mit o2 keine negativen Erfahrungen gemacht. Vor etwa einem Jahr bin ich von T-Mobile zu o2 gewechselt. Meine Mobilfunkrechnung hat sich danach schlagartig um etwa 1/3 reduziert. Da ich nicht oder nur selten SiMSe kann es nicht an den Frei-SMS liegen. Netzausfälle hatte ich bisher keine und die Homezone funktioniert in H ebenfalls zuverlässig. Vor kurzem hatte ich jedoch das Problem, dass eine SMS erst gar nicht und dann 16 Mal bei mir ankam. Das kann aber auch an dem Netzbetreiber des Versenders gelegen haben.

Die persönlichen Erfahrungen helfen allerdings nicht viel. Jeder hat mit seinem Netzbetreiber schon mal Probleme gehabt. Das Beste ist, sein eigenes Telefonieverhalten genau zu analysieren (detaillierte Mobilfunkrechnung) und dann die "Connect" oder ein anderes Magazin seines Vertrauens zur zu Hand nehmen und nach den geeigneten Tarifen und dem besten Netz suchen. Das macht zwar Arbeit, lohnt aber auf längere Sicht.
 
M

Mischa

USP Ex-Mod im SE-Bereich
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
442
Standort
Zürich
Modell(e)
iPhone 3GS 32GB
Netzbetreiber
Swisscom
Firmware
4.0
PC Betriebssystem
Macbook Pro
Originally posted by Olle26@5.07.2005, 08:13
... "Connect"...
:D :lol: :D
 
M

mattb

Junior Mitglied
Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
37
So .. ich hab noch zweimal drüber geschlafen und bin nun doch zu dem Entschluss gekommen, doch zu o2 zu gehen. Es gibt dort einen Tarif, der in der Struktur meinem jetzigen ähnelt, aber noch ein paar preisgünstigere Unterschiede aufweist.
Im Shop wollten sie mir natürlich am liebsten einen Active andrehen, aber da die Minuten hier am Monatsende verfallen, kommt das wohl nicht in Frage...
 
Thema:

Wechsel Debitel -> Vodafone

Sucheingaben

von debitel zu vodafone wechseln

,

wechsel von debitel zu vodafone

,

wechsel debitel zu vodafone

,
von vodafone zu debitel wechseln
, debitel wechsel zu vodafone, debitel zu vodafone wechseln, wechsel debitel vodafone, von debitel zu o2 wechseln, wie kann ich von vodafone zu debitel vodafone wechseln, wechsel von debitel zu o2, wechseln zu debitel von vodafone, von debitel noch vodafone wechseln, wie kann ich von debitel zu vodafone wechseln, von debitel direkt zu vodafone wechseln, von vodafone zu debitel wechseln ?, vodafone debitel zu vodafone wechseln, wechsel debitel zu vodafone vertrag freikaufen, lohnt sich der wechsel von vodafone zu debitel, kann man von debitel zu einem vodafone vertrag wechseln, handyanbieter von debitel zu vodafone wechsel, debitel zu vodafon wechseln, wechsel von dibitel zur vodafone, von debitel vertrag zu vodafone familienkarte wechseln, mobilcom Debitel zu original vodafone wechseln, debitel vertrag wechseln vodafone zu o2

Wechsel Debitel -> Vodafone - Ähnliche Themen

  • Wechsel von Huawei auf Samsung

    Wechsel von Huawei auf Samsung: Mein aktives Handy ist ein Huawei P20 lite und morgen werde ich ein Samsung Note 10+ erhalten. Da das Huawei durch einen Fall zersplittert ist...
  • Samsung Galaxy A70 oder Samsung Galaxy A71 - Lohnt sich Neukauf oder sogar ein Wechsel?

    Samsung Galaxy A70 oder Samsung Galaxy A71 - Lohnt sich Neukauf oder sogar ein Wechsel?: Auch das Samsung Galaxy A70 bietet viel Technik zum brauchbaren Preis, kam aber im Vergleich zum Samsung Galaxy A50 nicht ganz so gut an wenn es...
  • Samsung Galaxy A50 oder Samsung Galaxy A51 - Was ist neu und lohnt sich ein Wechsel?

    Samsung Galaxy A50 oder Samsung Galaxy A51 - Was ist neu und lohnt sich ein Wechsel?: Mit dem Samsung Galaxy A50 hat Samsung relativ viel Smartphone für einen guten Preis gebracht, darum verwundert es auch nicht, dass das Gerät sehr...
  • Google Pixel 4 (XL) 90Hz Display immer nutzen - So verhindert man Wechsel zwischen 60Hz und 90Hz

    Google Pixel 4 (XL) 90Hz Display immer nutzen - So verhindert man Wechsel zwischen 60Hz und 90Hz: Als bekannt wurde, dass die neuen Google Pixel 4 Modelle auch mit einem 90Hz Display ausgeliefert werden waren viele Smartphone Fans begeistert...
  • Amazon Fire TV Box 2. Generation oder Amazon Fire TV Cube 2019 - Lohnt sich ein Wechsel endlich?

    Amazon Fire TV Box 2. Generation oder Amazon Fire TV Cube 2019 - Lohnt sich ein Wechsel endlich?: Viele Fire TV Nutzer halten aus verschiedenen Gründen an der Box der zweiten Generation fest, denn trotz Ihres Alters hat sie einige Vorteile wie...
  • Ähnliche Themen

    Oben