WhatsApp, Threema, iMessage und Co.: Britischer Premierminister denkt über Verbot verschlüsselter Messenger nach

Diskutiere WhatsApp, Threema, iMessage und Co.: Britischer Premierminister denkt über Verbot verschlüsselter Messenger nach im Programme & Apps Forum im Bereich Herstellerübergreifend; Nach den Enthüllungen von Edward Snowden in Bezug auf die Abhöraktivitäten diverser Geheimdienste machen sich viele Nutzer moderner...
G

Geronimo

USP-Guru
Threadstarter
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
2.525
Modell(e)
iPhone 6s
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
5.0.1 JB
PC Betriebssystem
Windows 7
Nach den Enthüllungen von Edward Snowden in Bezug auf die Abhöraktivitäten diverser Geheimdienste machen sich viele Nutzer moderner Kommunikationsmittel Gedanken um ihre eigene Privatsphäre. Vermeintlich sichere Übertragungswege, wie sie mittlerweile von diversen Unternehmen angeboten werden, sind aber den Regierenden dieser Welt offenbar ein Dorn im Auge. Doch so offen, wie jetzt der britische Premierminister David Cameron, hat bislang noch kein Politiker eine indirekte Abschaffung der angeblich abhörsicheren Dienste gefordert



Bereits kurze Zeit nach den Anschlägen auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo wurden erste Forderungen laut, die Überwachungsaktivitäten der Geheimdienste wieder deutlich auszubauen. Stichworte wie Vorratsdatenspeicherung machten schnell die Runde, denn angeblich lassen sich nur so Terroristen aufspüren. Doch nicht nur die mehr oder weniger klassischen Kommunikationsmittel wie Brief, Telefon und Mail sollen allumfänglich zugänglich sein, sondern auch alle Wege der Übertragung von Informationen. Dazu zählen natürlich auch die mittlerweile weit verbreiteten Messenger-Dienste, die immer öfter damit werben, eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einzusetzen, die einen Zugriff Dritter wirkungsvoll verhindern soll. Dazu zählen unter anderem Telegram, Threema, Snapchat sowie die Apple-Dienste iMessage und Facetime, sowie nach einem weiteren Ausbau der Sicherheitsmaßnahmen auch WhatsApp.

In den Augen vieler Politiker stellen offenbar alle Menschen, die solche Dienste nutzen, eine potenzielle Gefahr dar. Dementsprechend stoßen David Cameron auch die weit verbreiteten Messenger auf, die eine sichere Kommunikation ermöglichen. Laut der Internetseite arstechnica hat sich der britische Premierminister folgendermaßen geäußert: "Werden wir ein Instrument zur Kommunikation erlauben, welches von uns nicht einfach zu lesen ist?" Damit auch wirklich alle seine Intention verstehen, hat Cameron seine eigene Frage direkt selber beantwortet: "Nein, müssen wir nicht". Mit dieser Aussage in eine eindeutige Richtung, dürfte Cameron bei seinen Amtskollegen und natürlich bei diversen Geheimdienstchefs offene Türen einrennen.

Cameron ist laut eigenen Angaben nicht für ein vollständiges Verbot. Er fordert allerdings eine Hintertür (Backdoor) in den Diensten, die britischen Geheimdiensten den Zugriff auf die Kommunikation erlaubt. Fraglich ist allerdings, ob Cameron dafür die rechtlichen Mittel besitzt. Und auch die Zeit könnte ihm ausgehen, denn im Mai muss er erst einmal wiedergewählt werden. Allerdings dürfte es genügend Kräfte in anderen Regierungen geben, die Vorstöße in die gleiche Richtung vornehmen werden - und mittel- oder langfristig möglicherweise auch Erfolg damit haben. Immerhin geht es angeblich um unser aller Sicherheit, und das rechtfertigt offenbar die massenhafte Überwachung aller Menschen. Denn schließlich sind wir alle potenzielle Terroristen:


[Anmerkung: dieser Artikel ist nicht wirklich neutral und gibt in vielen Punkten die Meinung des Autors wieder]
 
Thema:

WhatsApp, Threema, iMessage und Co.: Britischer Premierminister denkt über Verbot verschlüsselter Messenger nach

WhatsApp, Threema, iMessage und Co.: Britischer Premierminister denkt über Verbot verschlüsselter Messenger nach - Ähnliche Themen

  • Keine Info bei whatsapp und threema Nachrichten

    Keine Info bei whatsapp und threema Nachrichten: Hallo. Seit etwa zwei Tagen erhalte ich keine akkustische und ich keine optische Info in der Statusleiste, wenn eine whatsapp oder threema...
  • Threema bekommt Telefonie: sichere Sprachanrufe bei WhatsApp-Alternative angekündigt

    Threema bekommt Telefonie: sichere Sprachanrufe bei WhatsApp-Alternative angekündigt: Bei WhatsApp und Telegram ist es schon länger möglich, dass neben dem Versand von Nachrichten und Daten auch Telefongespräche geführt werden...
  • Threema: aktuell 50 Prozent Rabatt für WhatsApp-Alternative

    Threema: aktuell 50 Prozent Rabatt für WhatsApp-Alternative: Seit der jüngsten Bekanntgabe von WhatsApp, dass man künftig Daten mit Facebook teilen wird, denken viele Nutzer wieder einmal über einen anderen...
  • Telegram, Threema und Co: wichtigste WhatsApp-Alternativen im Überblick

    Telegram, Threema und Co: wichtigste WhatsApp-Alternativen im Überblick: In der vergangenen Woche hat WhatsApp bekannt gegeben, erstmals bestimmte Daten mit dem Mutterkonzern Facebook teilen zu wollen, was vor allem in...
  • Threema im Angebot: halber Preis für Alternative zu WhatsApp

    Threema im Angebot: halber Preis für Alternative zu WhatsApp: Threema ist der David, das gegen den Goliath WhatsApp antritt - beim Blick auf die Nutzerzahlen beider Messenger kommt dieser Vergleich nahezu...
  • Ähnliche Themen

    Oben