WWDC 14 - Eine Kurzfassung der Eröffnungs-Keynote

Diskutiere WWDC 14 - Eine Kurzfassung der Eröffnungs-Keynote im Apple & iPhone Forum Forum im Bereich Smartphones und Tablets; Die Eröffnungs-Keynote der WWDC 14 ist durch und Apple hat ein kleines Feuerwerk abgebrannt, anders ist es nicht abzukürzen.nnDie WWDC 14 hat...
Die Eröffnungs-Keynote der WWDC 14 ist durch und Apple hat ein kleines Feuerwerk abgebrannt, anders ist es nicht abzukürzen.nnDie WWDC 14 hat begonnen, die Eröffnungs-Keynote ist durch. "Unterhaltsam, spassig und voll von neuen Ideen", das war die Keynote in Kurzform auf den Punkt gebracht. Neben einem, wie immer, sehr souveränen Tim Cook sah man einen Craig Federighi und dieser sprühte vor Charme, Witz und Enthusiasmus. Es machte einfach Spass der Vorstellung zu folgen. Und Apple stellt einen Fakt auf der gesamten Keynote in den Vordergrund, die Entwickler selbst. Schon beim Intro zur Keynote haben es die Kalifornier verstanden mitzuteilen, iOS und OS X wäre ohne die Arbeit der unzähligen Entwickler nicht das was sie sind, Apples Erfolge sind am Ende unmittelbar an die Arbeit der Entwickler der Applikationen gebunden. Es war eine schöne und sicher auch ehrlich gemeinte Geste, welche im Eingangs-Video transportiert wurde.

iOS

Einige Gerüchte aus dem Vorfeld kann man nach der Keynote als bestätigt ansehen. Apple legt einen Fokus auf Gesundheit und Fitness, im Vorfeld geisterte "Healthbook" durch die Gerüchteküche und mit einer App "Health" entspricht Apple den Gerüchten. Health wird unter iOS als Anlaufstelle für alle möglichen Informationen zu Fitness und Gesundheit dienen, diese sollen von Drittanbieter-Zubehör wie dem Fitbit-Armband geliefert werden. Wer hier eine Andeutung einer möglichen iWatch erwartet hat, der wurde zur heutigen Keynote sicherlich enttäuscht, lässt man die Ausführungen von Federighi zu Health aber etwas sacken, so scheint eine iWatch mit iOS 8 doch deutlich an Wahrscheinlichkeit zugenommen zu haben.

Ein weiteres Gerücht zu iOS 8, Apple kommt mit einer eigenen Lösung zur Heim-Automatisierung. Ja, Heim-Automatisierung kommt mit OS 8, aber Apple erfindet hier das Rad nicht neu, "Home Kit" ist das Schlagwort, Entwicklern wird eine API bereitgestellt und entsprechende Lösungen können darüber künftig auf iPhone, iPad und iPod touch nativ bereitgestellt werden. Apple hat sich hierzu namhafte Hersteller, zB Philips mit Hue, ins Boot geholt. Die Umsetzung in der Praxis liegt am Ende auf Seite der Entwickler und damit bei ihren Apps.

Ein weiteres Gerücht zu iOS 8 war Shazam, eine Musikerkennung direkt über Siri ausgelöst und diese kommt tatsächlich. "Hey, Siri" und das Schlagwort "Siri" gab es hierzu auf einer der unzähligen Folien zu lesen, eine Demo hingegen gab es hierzu nicht zu sehen. Hier muss man abwarten, was erste Blicke in die ab heute verfügbare erste Beta zu iOS 8 ergeben.

Toch ID, eingeführt mit dem iPhone 5s. Apple wird mit iOS 8 eine API für Touch ID bereitstellen, bedeutet, der Fingerabdrucksensor wird ab der neuen iOS-Generation für Entwickler bereitgestellt werden. Apple definiert hierzu zwar die Funktionen, welche Entwickler über den Sensor in ihren Apps realisieren dürfen, aber Touch ID wird nicht mehr auf die blosse Entsperrung eines iDevice beschränkt bleiben. Mit der ab iOS 8 bereitgestellten API des Scanners deutet Apple faktisch auch an, das Touch ID künftig auf allen iDevices Einzug halten wird. Federighi betonte auch zur künftigen API zu Touch ID die Sicherheit des Fingerabdrucksensors, alle Daten bleiben lokal auf einer speziellen Ebene des A7 Chip gespeichert, ein Abgleich der biometrischen Daten über iCloud und dergleichen erfolgt nicht.

Benutzerkonten, ein Wunsch, den Nutzer von iDevices schon längere Zeit äussern, gerade auf dem iPad würden mehrere Nutzerkonten deutlich Sinn machen. Apple hat auf die Nutzer gehört, setzt deren Wunsch aber auf eigene Art um.
"Family Sharing" war das entsprechende Schlagwort auf der Keynote. Künftig wird es möglich sein eine Apple ID für mehrere Familienmitglieder zu nutzen, maximal 6 Angehörige. Musik, iBooks, Apps usw können quer durch die 6 Familienmitglieder frei genutzt werden, kauft ein Angehöriger beispielsweise einen Musiktitel, so haben ihn die restlichen 5 direkt frei Haus ebenso zur Verfügung.
Und, was auf der Keynote beinahe nur am Rande erwähnt wurde, es gibt für Eltern künftig eine Kontrollmöglichkeit zu Einkaufsgelüsten ihrer Sprösslinge. Genau wurde die Kontrollmöglichkeit nicht erklärt, daher gibt es dazu Details erst, so sie bekannt sind.

Der Apple App Store. Natürlich richtete sich die Keynote der WWDC 14 in erster Linie an die Entwickler und die Neuerungen rund um den App Store richteten sich in erster Linie an die Entwickler.
Apple wird endlich die Suchfunktion im App Store verbessern, eine neue Funktion "Entdecken" kommt hinzu. Für Entwickler von Apps wichtiger, Apple ermöglicht den Download von Demo-Versionen von Apps und "Bundle" ermöglicht künftige den gesammelten Download von Apps zu einem Thema mit einem Klick, sagt, eine "Saga" kann mit nur einem Klick gekauft und geladen werden. Aus dem iTunes Store kennt man die Idee, wenn man zum Beispiel eine Compilation zu einem Interpreten kauft.

Die Autokorrektur und die Tastatur des iOS, beides im Grunde Baustellen auf den iDevices, auf der Keynote war "QuickType" hierzu das Schlagwort. Ab iOS 8 wird eine neue Autokorrektur integriert, diese soll Kontext bezogen funktionieren und erinnert, tatsächlich nur im Aussehen, an Android.
Man bekommt zum Beispiel eine Nachricht mit einem Inhalt in der Art "Morgen 20.00 Uhr treffen in der Arena" und beim schreiben der Antwort schlägt die Autokorrektur vor "Ja 20.00 Uhr treffen wir uns (treffen wir uns nicht)", sehr plattes Beispiel, hier bittet der Autor um die Vorstellungskraft des Lesers. Im Grunde und im Idealfall schlägt die künftige Autokorrektur beim beantworten von Nachrichten automatisch das vor, was im Kontext zu dem passt, was die vorhergehende Nachricht verlangt. Klingt spannend und muss sich sicherlich erst in der Praxis beweisen, was Federighi da auf einer Demo präsentierte.
Zweiter Teil hierzu, die Tastatur. Swype sollte eigentliche jedem eine Begrifflichkeit sein, bisher gab es unter iOS eine QWERTZ Tastatur und fertig, ab iOS 8 werden auch Tastaturen von Drittanbietern systemweit möglich. Auch hier, man muss die eigentliche Umsetzung abwarten, aber Apple will eine entsprechende API bereitstellen.

Zu iOS 8 muss man nach der heutigen Keynote unbedingt eine verbesserte Integration von iCloud auf dem Schirm haben. Es gab Demos zur Foto App zu sehen und auch zu Dokumenten, iCloud Drive als Schlagwort. Hier zeigte Federighi die Vorteile der kompletten Strategie Apples, was man an Fotos auf dem iPhone bearbeitet ist augenblicklich auf iPad und Mac verfügbar. Dokumente werden über den iCloud Drive auf allen Geräten verfügbar, auch auf Rechnern mit Windows. Nette Beispiele gab es zu sehen, Details werden sich dazu in der nächsten Zeit ergeben.

Mail und Spotlight, mit iOS 8 besser, schneller, schlanker, produktiver...
Apple bohrt Mail und auch die Suche á la Spotlight gewaltig auf, so zumindest der Eindruck von der Keynote. Mail lernt das versenden von grossen Anhängen über sichere Links zum Download des eigentlichen Inhaltes, Spotlight sucht künftig nicht mehr nur lokal auf dem iDevice. Bei beiden Funktionen sorgen die Kalifornier für ein ordentliches Plus an Usability, Poweruser dürfen sich auf Abkürzungen im Workflow freuen. Eine Website per Mail weiterleiten, ein Foto oder Dokument, künftig soll hierzu ein Klick ausreichen. Spotlight sucht nach Inhalten ab iOS 8 auch direkt im Netz, also sollten Fragen nicht mehr unbeantwortet bleiben.

Was Apple mit iOS 8, damit auch mit OS X 10.10, auf die Spitze treiben wird, Interaktion.
Ein Anruf kommt auf dem iPhone an und das iPhone ist noch in der Handtasche? Kein Problem! Den Anruf kann man auch auf iPad, iPod touch oder Mac annehmen. Eine Mail, Nachricht, auf dem iPhone begonnen, womöglich mit einem Link über Safari auf dem iPhone gefunden? Warum die Mail nicht auf dem Mac weiter schreiben? Apple wird ab iOS 8 und OS X Yosemite das absolut nahtlose arbeiten zwischen iDevice <-> Mac umsetzen. Eine SMS, welche natürlich über das iPhone empfangen wurde, kann künftig vom iPad oder Mac beantwortet werden. Ebenso der in einer Mail geforderte Rückruf, dieser kann vom Mac oder iPad gestartet werden, der eigentliche Anruf läuft natürlich über das iPhone, dieses muss dabei aber nicht einmal in die Hand genommen werden, denn gestartet und tatsächlich geführt wird der Rückruf vom Mac, oder iPad, oder iPod touch...
Interaktion auch als Schlagwort zu AirDrop, mit "HandsOff" wurde das umschrieben, was künftig als nathloses teilen von Inhalten zwischen iDevice und Mac in Form einer Demo gezeigt wurde, kurz, AirDrop wird endlich auch zwischen iDevice und Mac funktionieren.

Bei "Interaktion" versuche ich die Kurve zu OS X 10.10 zu bekommen. INTERAKTION war ein omnipräsentes Thema der Keynote und zieht sich über iOS und OS X.

OS X

OS X, wie es aus den Bannern im Moscone Center gedeutet wurde, wir Yosemite heissen, den Zusatz 10.10 muss man sic derweil denken, denn OS X 10.10 hörte man auf der Keynote heute nicht.
Was sich, wie erwartet, bestätigte, dass Mac Betriebssystem wird sich ab Yosemite im Design an dem orientieren, was bei Apple mit iOS 7 begann. Und es sah gut aus, was Craig Federighi auf den Demos zu Yosemite zeigte. Ein klares und flaches Design, aufgeräumt und aufs wesentliche reduziert. Zudem gibt es ab 10.10 einen Dark Mode auf dem Mac, wer also in der Nacht am Mac arbeitet kann seine Augen entlasten
Auch zu OS X 10.10 ist Interaktion das Schlagwort, Apple spielt alle Vorteile des Öko-Systems zwischen iOS und Mac aus. Das iPhone empfängt eine SMS, einen Anruf, am Mac kann man dieses alles entgegennehmen.
iCloud Drive sorgt für den Abgleich von Fotos, Dokumenten, was auch immer...nahtlos zu iPhone& Co. Mail und Spotlight werden, wie auch im iOS, deutlich leistungsfähiger, AirDrop kommuniziert mit iOS und umgekehrt.

Der Rest

iOS 8 wird ab heute als Beta für eingetragene Entwickler bereitgestellt (und natürlich von mir direkt gekaden zum Test), OS X Yosemite wird ab Sommer in einer, tatsächlich, öffentlichen Betaphase für alle Interessierten bereitgestellt. Wann iOS 8 für alle Nutzer zur Verfügung stehen wird, oder OS X Yosemite, wurde auf der Keynote nicht gesagt. Aber, wie eigentlich zu erwarten, OS X Yosemite wird als kostenloses Upgrade allen Mac Usern bereitgestellt werden.
Und da sich die WWDC in erster Linie an Entwickler richtet, Apple wirft Objetktive-C als Programmiersprache über Bord und ruft "Swift" aus, mit Swift soll für die Entwickler beim schreiben ihrer Applikationen vieles einfacher werden und die Nachricht wurde im Publikum der Keynote mit Begeisterung aufgenommen. Apple stellt den Teilnehmern der WWDC 14, der Jüngste ist übrigens erst 13 Jahre alt, im Laufe dieser Woche eine Unmenge an Workshops bereit um alles News um iOS 8 und OS X Yosemite zu verstehen und zu verarbeiten. Wir, also die Endnutzer, werden uns nun bis zum Release der Betriebssysteme gedulden müssen. Die heutige Keynote konnte aber eines gut vermitteln, das Warten lohnt.

In den nächsten Tagen wird es wirklich detaillierte Informationen zu iOS 8 und OS X Yosemite geben. Wenn Tim Cook und, insbesondere, Craig Federighi am heutigen Abend eines deutlich vermitteln konnten, Begeisterung zu dem was kommen wird und mehr soll die erste Zusammenfassung der Keynote nicht vermitteln.
Wer sich übrigens erste Hinweise auf das iPhone 6, oder gar einer iWatch, vom heutigen Abend erhoffte, der wird mit Sicherheit enttäuscht gewesen sein, es gab keine. Dies hat den Vorteil, man kann gespannt auf das Special Event im September warten...
 
F

Finkland

Gast
Schade das die Begeisterung des Autors bei den Anlegern nicht ankommt. Der Kurs fiel nach der Keynote gleich mal um 1,5 %.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Ja, der Autor war begeistert, klar muss ich das zugeben ;)

Das an der Börse anderes zählt, wie immer, die bekommen den Hals einfach nicht voll genug und das wird sich nie ändern. Apple kann im Grunde machen was es will, für dieses Analysten-Pack wird es nie reichen...so what...
 
M

MC Ecko

Gast
Also erstmal muss ich sagen das ich die WWDC nur durch lesen verschiedener Foren mitbekommen habe. Aber was ich da gelesen habe hört sich für mich als noch Androidnutzer doch recht ordentlich an. Nicht super innovativ wie wie man vielfach lesen kann aber bis jetzt scheint die überwiegende Meinung sehr positiv zu sein. Ich für meinen Teil freue mich bereits auf iOS 8. Interessieren würde mich vor allem eure Meinung zu dem was da so vorgestellt wurde. Insbesondere auf iFreddie's Meinung bin ich gespannt da die Aufregung bei ihm schon besonders groß war. :)
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Hihi...iFreddie lädt gerade iOS 8 beta 1...
Was im Grunde noch witzlos ist, da alles drumherum zum Mac noch fehlt. Das der iFreddie schwer begeistert von der Keynote war, das sollt sein Artikel zeigen :p

Apple macht auch dieses Jahr das, was sie schon immer gut konnten, Funktionen so aufbereiten so das sie sich am Ende wirklich richtig anfühlen. Novum, oder neu, ist, erstmals wird die Verzahnung OS X und iOS ein wirklicher Schwerpunkt. Was Federighi da in seinen Demos zeigte, wie spielend da vom iPhone an den Mac (und umgekehrt) übergebend wurde...HERRJE, es sieht da für die Anbieter anderer OS echt bissle düster aus, denn MS und Google sind dagegen hoffnungslos fragmentiert. Einzig Microsoft könnte da ansetzen, wo Apple nun vormacht, Google hat den Nachteil das Android nicht mit einem der etablierten Systeme auf Rechnern in dieser Art korrespondiert (und Nö, Chrome OS ist einfach nicht etabliert).
 
M

MC Ecko

Gast
Eine Sache irritiert mich grad aber. Habe nirgends was von Multitasking splitscreen gelesen. Heißt das ,das es für iOS 8 nicht mehr kommt?

Was mich wiederum freut ist das Entwickler jetzt auch Tastaturen entwickeln können. Vielleicht darf ich dann ja bald auf einer 3x4 Tastatur auf dem iPhone tippen. Des weiteren soll wohl allgemein das System für Entwickler leichter oder besser werden was wohl wiederum dem Nutzer zu Gute kommen könnte.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Nö, vom SplitScreen hat man auf der Keynote tatsächlich nichts zu hören, oder sehen, bekommen. Was sagt und das? Entweder stimmen die Gerüchte und SplitScreen war für die Präsentation heut einfach noch nicht bereit, oder Apple lagert tatsächlich einiges an Funktionen in ein iOS 8.1 Update aus...oder...
Auch möglich das der orakelte SplitScreen dem neuen iPad Air als spezielles Feature vorbehalten bleiben soll...oder einfach nur ein Gerücht war. Die Keynote heut war, wie immer, lange nicht der Weisheit letzter Schluss. Wirklich alles zu iOS 8 sehen wir erst mit der finalen Version, dies war auch bei den früheren iOS Versionen und den WWDC Keynotes nicht anders. Apple wird den Teufel...man könnte ja von der Keynote zur WWDC auf die neuen iDevices schliessen ;)

Und Ja, in Richtung Developer selbst hat sich heut eine Menge getan. Die Begeisterung der zusehenden DEV´s gerade zum Schluss der Keynote, Stichwort Swift, war dazu sehr deutlich.
 

u_v_m

Dabei seit
17.03.2009
Beiträge
2.774
Modell(e)
iPhone XS Max, iMac 27", MBA 13", AWatch S4 Sport 44mm
Netzbetreiber
Vodafone
ganz nett was zu laden ios8, find my phone, dann die angepassten Teile von iWorks und nicht zu vergessen, das Mac OS.
Kann alles erst nächste Woche laden wenn ich wieder zu Hause in good old Germany bin.

Mfg
 
M

MC Ecko

Gast
Da ich mich allgemein mit Cloud Diensten nicht auskenne ,frage ich euch mal nur um sicherzugehen das ich es richtig verstandenen habe. Wird es jetzt wirklich möglich sein die iCloud als "richtige" Cloud zu nutzen?
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
So würde ich "iCloudDrive" verstehen. ;)


Gesendet mit Tapatalk
 
M

MC Ecko

Gast
Ha. Grad gesehen das du dein Profilbild geändert hast. Das Fieber steigt, was? :p

Wenn das mit iCloud Drive so funktioniert wie man sich das denkt dann ist das natürlich klasse. Interessieren würde mich noch ob man die Inhalte auch mit nicht "iPhone-Nutzer "teilen kann.
 

iFreddie

stur lächeln und winken..
Threadstarter
Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
38.508
Ort
Rostock
Modell(e)
iPhone11 Pro, iPadPro10.5", iMac5k, ATV4...
Netzbetreiber
Telekom
Firmware
immer aktuell, gerne auch mal Beta...
PC Betriebssystem
macOS11
Zumindest via Windows, wie da die Integration von Dropbox usw funktioniert, dies muss ich selbst erst testen.

Und ja, die Fieberkurve steigt...;)


Gesendet mit Tapatalk
 
M

MC Ecko

Gast
Naja, mir würde für den Anfang schon reichen wenn ich Daten per Link anderen Android Usern zum Download zur Verfügung stellen kann.
 
M

MC Ecko

Gast
Grad in einem Forum gelesen das es möglich sein soll ein auf einem Mac eingetragenen Termin mit Ort vom iPhone anhand der Fahrzeit erinnert zu werden. Super. :D Aber wahrscheinlich nur vom Mac und nicht Windows.
 
Thema:

WWDC 14 - Eine Kurzfassung der Eröffnungs-Keynote

WWDC 14 - Eine Kurzfassung der Eröffnungs-Keynote - Ähnliche Themen

WWDC´19 - Keynote live verfolgen, die Vorraussetzungen: Apple eröffnet am morgigen Montag die World Wide Developers Conference 2019 Für Apple Fans wird es morgen ein spannender Montag Abend, denn...
iPhone Vorstellung 12. September - so könnt ihr den Livestream verfolgen *UPDATE: Im September stellt Apple die Nachfolger der aktuellen iPhone vor und die Keynote wird auch live übertragen. Update 06.09.2018 Die Apple TV 4...
WWDC´19 - Erster Ausblick auf iOS 13: Der Termin zur WWDC´19 steht. iPhone & Co bei Amazon Nachdem Apple erst vor kurzem den Termin zum ersten Special Event diesen Jahres...
iPhone X Keynote - Apple erhöht die Systemvoraussetzungen zum Livestream: Am 12. September findet die Keynote statt und auch der Livestream ist bestätigt, aber...nnVor gut zwei Wochen hat Apple den Termin zu "iPhone X...
iOS 13 - ein erster Ausblick: Apple hat einen ersten Ausblick auf iOS 13 gegeben iOS 13 ist nicht das übliche Feuerwerk an neuen Features, vielmehr ist der Fokus auf...
Oben