Originalansicht: Windows 10: Übersicht der Smartphones für die mobile Preview

Demnächst wird Microsoft die erste Technical Preview von Windows 10 für Smartphones und kleine Tablets veröffentlichen, doch derzeit wird noch gerätselt, auf welchen Geräten die Entwickler-Version verwendet werden kann. Jetzt gibt es eine erste Liste, in der sich bemerkenswerterweise nicht nur zahlreiche Versionen des Nokia Lumia finden


Derzeit wird wild spekuliert, welche Smartphones bei der ersten Verteilung der Windows 10 Vorschau-Version für den Test genutzt werden können. Manche vermuteten, dass es ausschließlich die Smartphones sein werden, die über 1 GB Arbeitsspeicher verfügen werden - was allerdings mittlerweile von Microsoft-Mitarbeitern dementiert wurde. Andere hingegen sehen Einschränkungen bei bestimmter Hardware wie Prozessoren, und diese Personen dürften am ehesten richtig liegen. So wurde inzwischen wiederholt offiziell betont, dass es schon beim ersten Rollout Geräte mit lediglich 512 MB RAM geben wird, die die Preview erhalten werden, und dass zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere folgen werden.

Von Nokiapoweruser wurde heute eine Liste aus vertrauenswürdigen Quellen veröffentlicht, in der alle Geräte aufgeführt sind, für die die Technical Preview freigegeben wird. Etwas überraschend wird darin auch das HTC One (M8) for Windows genannt, dass leider nie in Europa verkauft wurde. Durch die Nennung wird die Hoffnungen der Nutzer von Smartphone wie HTC 8S/8X oder Samsung Ativ S genährt, dass auch für ihre Smartphones irgendwann eine finale und lauffähige Version von Windows 10 veröffentlicht wird. Nachfolgend die Übersicht, die bislang nicht durch Microsoft bestätigt wurde, und somit auch nicht unbedingt in allen Punkten richtig sein muss:

  • Lumia 630 / Lumia 635
  • Lumia 735
  • Lumia 830
  • Lumia 920
  • Lumia 925
  • Lumia 930 / Lumia Icon
  • Lumia 1020
  • Lumia 1520
  • HTC One (M8)


Die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll angeblich noch in dieser Woche verteilt werden.

Meinung des Autors: Die Liste der Geräte für die Preview von Windows 10 weckt Hoffnungen. Dass mit dem Lumia 520 das mit Abstand meistverkaufte Nokia-Smartphone fehlt, ist aber durchaus verblüffend