Originalansicht: Windows 10 Mobile Preview Build 14376 für den Fast Ring veröffentlicht

Microsoft hat in der vergangene Nacht die neue Windows-10-Mobile Preview Build 14376 für die Nutzer des Fast Rings ausgerollt. Neue Features lassen sich zwar nicht finden, dafür aber jede Menge Bugfixes, welche die Version wieder ein Stück näher an das Anniversary-Update bringen, welches in gut einem Monat veröffentlicht werden soll




In der vergangenen Nacht hat Microsoft die neue Mobile Build 14376 für die Windows Insider des Fast Rings ausgerollt. Obwohl mit der aktuellen Mobile-Build keine neuen Features zu erwarten sind, konnten viele Fehler beseitigt werden. Bekannte Probleme werden zwar auch noch genannt, doch anhand der geringen Anzahl lässt sich erkennen, dass Microsoft seinem Ziel, dem Anniversary Update immer näher kommt.


Die bekannten Probleme in der Mobile Preview-Build 14376:


  • PDF-Dateien lassen sich zwar mittels des Edge-Browsers öffnen, doch hängt sich dieser weiterhin auf, so dass weder geblättert noch gezoomt werden kann.
  • Weiterhin gibt es Akku-Laufzeit-Probleme bei den Modellen Lumia 830, 930 und 1520.
  • Es kommt immer noch zu WiFi-Verbindungsproblemen, weshalb man die Nutzer dazu aufruft, sämtliche Probleme im Feedback-Hub zu melden und zusätzlich die Beiträge im Microsoft-Forum zu beachten.
  • Obwohl Microsoft das Backup-Format für Windows 10 Mobile überarbeitet hat, welches die Größe der Backup-Files in One-Note reduzieren soll, weist man darauf hin, diese Funktion beim Zurücksetzen auf Build 10586 nicht zu aktivieren, da ansonsten die neuen, "guten" Backups überschrieben werden können.



Die behobenen Probleme in der neuen Mobile Preview Build 14376


  • Shop-Update (11606.1001.25), welches die Leistung und Zuverlässigkeit sowie Korrekturen für die Zugänglichkeit verbessert.
  • Die Gadgets App wurde aktualisiert um Probleme zu beheben, es mit einem Microsoft-Display-Dock gegeben hat.
  • Problem beseitigt, welches Kacheln (Live Tiles) zum Aufhängen brachte und nur noch ein Neustart des Gerätes Abhilfe brachte. Ein weiteres Problem, welches Kacheln (Live Tiles) nach einer Wiederherstellung leer angezeigt hat, ist ebenfalls behoben.
  • Problem behoben, dass Offline-Karten während des Downloads in der Auswahlliste wieder zum Anfang springen konnten.
  • Die Kamara-App neigte sich dazu, sich kurzzeitig aufzuhängen, wenn diese aus anderen Apps aufgerufen wurde.
  • Das Laden einer Webseite wurde bisher abgebrochen, wenn der Einhand-Modus verlassen wurde. Zudem wurde der Fehler mit der Enter-Taste beseitigt, wenn diese auf einigen Websites zweimal gedrückt worden ist und so zwei neuen Zeilen eingegeben wurden.
  • Der Wechsel zwischen Kamera-App und Bilder-Galerie wurde deutlich verbessert.
  • Die Anzeige der verbleibenden Akkulaufzeit unter "Einstellungen-System-Akku" war bisher abgeschnitten - Fehler ist nun behoben.
  • Weiterer Fehler behoben, welcher unter "Einstellungen-System-Speicher" ewig benötigt hat, um alle installierten Apps aufzulisten.
  • Beim Download von zusätzlichen Sprachen für Cortana wird jetzt direkt auf "Einstellungen-Zeit und Sprache-Sprache" verlinkt, anstatt wie bisher zur Startseite der Settings-App.
  • Problem behoben, wo die Haken in Kontrollkästchen im Modus mit hohem Kontrast nicht im richtigen Kontrastverhältnis dargestellt wurden und dadurch sehr schwer zu erkennen gewesen sind.





Meinung des Autors: Auch wenn sich Microsoft mit den Fehlern in der Entwicklung von Windows 10 Mobile viele Kunden vergrault hat, arbeitet man unermüdlich an einer Verbesserung des mobilen Betriebssystems. Ob Windows 10 Mobile allerdings jemals eine ernsthafte Konkurrenz für iOS und Android werden kann, bleibt allerdings eher fraglich.