Originalansicht: Windows Phone 8.1 ohne Microsoft-Account nutzen - so geht es

Erst nachdem ein modernes Smartphone beim Hersteller des verwendeten Betriebssystems angemeldet wird, steht der volle Leistungsumfang des Gerätes vollständig zur Verfügung, . Doch längst nicht alle Nutzer haben ein gutes Gefühl dabei, wenn bei der Nutzung ihre Daten erfasst und übermittelt werden. Ein Smartphone mit Windows Phone kann allerdings auch ohne bestehendes Konto verwendet werden. Wir erklären, wie das geht und informieren über die Nachteile, die damit verbunden sind


Viele Nutzer würden gerne darauf verzichten, dass ihr neues Smartphone direkt oder generell mit einem Microsoft-Konto verknüpft wird. In älteren Versionen von Windows Phone war es vergleichsweise leicht, die zwangsweise Verbindung während der Ersteinrichtung zu umgehen, indem einfach die ziemlich offensichtlich platzierte Schaltfläche "Später anmelden" angeklickt wurde. Unter Windows Phone 8.1 jedoch wurde die Abwahlmöglichkeit etwas versteckter untergebracht, sie kann aber ebenfalls im Rahmen der ersten Einrichtung aufgerufen werden. Dazu sind folgende Schritte notwendig:

  1. Die Ersteinrichtung so lange fortführen, bis die Seite "Melden Sie sich bei Ihrem Microsoft-Konto an" angezeigt wird
  2. Dort unter "Haben sie noch kein Konto" den Link "Neues Konto erstellen" anklicken
  3. Warten, bis sich die neue Eingabemaske geöffnet hat
  4. Dort ganz unten den Link "Ohne Microsoft-Konto anmelden" anklicken
  5. Im nächsten Fenster unter "Ihr Konto" den Gerätenamen ändern und ein Passwort vergeben, sofern gewünscht
  6. Auf die Schaltfläche "Fertig stellen" klicken, um die Anmeldung zu beenden


Jetzt kann das Smartphone auch ohne Microsoft-Account verwendet werden. Doch damit gehen auch diverse Nachteile einher, denn etliche Funktionen können ohne die Verknüpfung mit einem Konto nicht genutzt werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Installation von neuen Apps
  • Synchronisation von Kontakten und Terminen
  • Ortung verlorener oder gestohlener Smartphones


Sofern weitere Microsoft-Dienste mit einem bestehenden Konto verknüpft sind, können diese natürlich nur nach Anmeldung genutzt werden. Das können sein:

  • OneDrive
  • outlook.com
  • Skype
  • Xbox Live inklusive Xbox Music


Eine Möglichkeit des Datenschutzes könnte aber sein, sich zumindest zeitweise abzumelden oder sein Konto zu deaktivieren, wie es auf den Desktop-Versionen von Windows möglich ist. In einem gesonderten Ratgeber werden wir erklären, ob das unter Windows Phone machbar ist.

Meinung des Autors: Wenn es um die notwendige Verwendung eines Microsoft-Kontos geht, zeigt sich das Unternehmen bei Windows Phone deutlich restriktiver als bei Windows. Das kann mit den richtigen Klicks zwar umgangen werden, doch die zahlreichen Nachteile machen die Nutzung auf Dauer schwierig.