Originalansicht: Windows Phone 8.1: Datensicherung machen - so funktioniert es

Um sich vor Datenverlust zu schützen, ist eine Datensicherung empfehlenswert. Das kann beispielsweise bei einem Wechsel des Microsoft-Konto oder beim Neukauf eines Smartphones hilfreich sein. Wie man dabei am besten vorgeht, erklärt der nachfolgende Ratgeber


Falls ein Smartphone verloren geht und/oder ein neues Smartphone zum Einsatz kommt, ermöglicht ein sogenanntes Backup die Wiederherstellung aller zuvor gesicherten Daten. Die Sicherung der Daten ist auch dann empfehlenswert, wenn ein Gerät vom Microsoft-Account abgemeldet oder auf ein andere Konto umgemeldet wird. Beide Vorgänge sind nämlich nur über eine Rücksetzung auf Werkszustand möglich, bei der alle persönlichen Daten verloren gehen. Unter Windows Phone ist aber eine Datensicherung auf dem PC nicht wirklich möglich. Dort können lediglich einige wenige Daten gesichert werden, darunter Fotos, Videos und Musik, die auf dem Smartphone gespeichert wurden. Andere Daten, darunter auch sämtliche Angaben zu Einstellungen, bleiben hingegen außen vor.

Diese Daten können lediglich in der Cloud von Microsoft gesichert werden. Im Normalfall sind dazu auch noch mehrere Schritte notwendig, wobei in der ersten Phase folgende Daten gesichert werden:

  • Auf dem Smartphone installierte Apps, ggf. mit Highscores und Fortschrittsangaben
  • Kennwörter für diverse Konten
  • Anruflisten
  • Layout und Designfarbe des Startbildschirms
  • Auf dem Handy eingerichtete Konten
  • Internet Explorer-Favoriten
  • Benutzerdefinierte Wörter, die dem Wörterbuch des Smartphones hinzugefügt wurden
  • Einstellungen rund um das Smartphone, beispielsweise für Fotos, Nachrichten, E-Mail- und andere Konten, den Sperrbildschirm oder die Spracherkennung


Das Backup wird direkt über das Smartphone gestartet. Das ist allerdings nur dann möglich, wenn sich das Gerät in einem WLAN-Netzwerk befindet ist und zusätzlich mit Strom versorgt wird. Diese Schritte sind notwendig:

  1. "Einstellungen" -> "Sicherung" > "Apps + Einstellungen" aufrufen
  2. Schiebeschalten "Sicherung der Einstellungen" auf "Ein" schieben
  3. "Jetzt sichern" anklicken


Im Anschluss kann festgelegt werden, welche Daten gespeichert werden sollen. Zur Sicherung der oben genannten Daten muss der Schiebeschalter "App-Sicherung" auf "Ein" geschoben werden. Über die Kategorie "SMS" kann die Sicherung von SMS und MMS aktiviert oder deaktiviert werden. (Hinweis: Messenger-Daten von WhatsApp, Threema, Telegram und Co. werden so nicht gesichert, das muss direkt über die jeweiligen Apps gemacht werden.)

Im nächsten Schritt können Bilder und Filme über einen Klick auf "Fotos + Videos" gesichert werden, wobei im Vorfeld zwischen den Qualitätsstufen "Gute Qualität" und "Beste Qualität" gewählt werden kann und muss. Aber aufgepasst: in der Stufe "Gute Qualität" beinhaltet diese Option einen automatischen Upload von Bildern auch ohne Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk. Dadurch kann das Datenvolumen erheblich belastet werden, weshalb alternativ auch die Wahlmöglichkeit "nicht hochladen" angeboten wird. Bei "Beste Qualität" werden Bilder und Videos nur bei bestehender WLAN-Verbindung gesichert.

Wie die Datenrücksicherung auf das Smartphone durchgeführt wird, erklären wir in Kürze in einem weiteren Ratgeber.

Meinung des Autors: Wer mal eine Datensicherung mit iTunes gemacht hat, wird erstaunt sein, wie aufwendig ein Backup unter Windows Phone ist. Und dass viele Daten nicht lokal auf einem PC gesichert werden können, ist unverständlich.