Am Mittwochabend hat Microsoft das neue Windows Phone 8 der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei wird das neue mobile Betriebssystem deutlich enger mit der Desktop Version zusammenarbeit. Entwickler dürfte das freuen.

Wie bereits vermutet ist unter Windows Phone 8 nun eine höhere Displayauflösung möglich (1280x768 Pixel). Auch Nokia Maps soll nun unter WP8 integriert sein. Auch kommende Windows Phone 8 Geräte sollen dann mit der NFC-Funktion ausgestattet sein. Microsoft will mit dieser Funktion die Brieftasche komplett ersetzen. Ob dies gelingen wird bleibt abzuwarten.

Ebenfalls eine Neuerung: Kommende Windows Phone 8 Geräte werden über einen microSD Kartenslot verfügen. Ebenfalls werden unter WP8 auch Multicore-CPUs unterstützt. Dabei sind laut Microsoft ab Herbst erste Geräte mit Dualcore-Chipsätzen zu erwarten.

Windows 8 und Windows Phone 8 Apollo sollen künftig auf einem gemeinsamen Kernel basieren. Somit dürften auf beiden Plattformen die Apps kompatibel sein. Die Nutzeroberfläche mit den Tiles (Kacheln) lässt sich nun unter WP 8 besser personalisieren, die Größe der Tiles kann fast beliebig verändert werden. Einziger Wermutstropfen für jetzige Besitzer von Windows Phone 7.5 Geräten: Ein Update auf Windows Phone 8 Apollo wird es nicht geben. Es wird lediglich ein Update auf Windows Phone 7.8 geben. Diese Version soll aber über den Start-Screen von Windows Phone 8 verfügen.

Windows Phone 8 von Microsoft vorgestellt-windows_phone_8_header.jpg
Bildquelle: Hersteller