Originalansicht: ZTE Nubia Red Magic VS ZTE Nubia Red Magic Mars - Macht Mars mobile Gamer glücklicher?

Gamer Smartphones sind der neue Trend und sollten auch genug Leistung für aktuelle Games bieten können. Nach dem ersten Red Magic mit älterer CPU sollte das neue Modell mit aktuellem Prozessor doch auf jeden Fall die bessere Wahl sein? Ob das so ist beleuchten wir im direkten Vergleich ZTE Nubia Red Magic gegen ZTE Nubia Red Magic Mars.


Auf den ersten Blick hat sich nicht viel verändert, auch wenn das Red Magic Mars einen Hauch größer als das Red Magic wurde. Das Design ist identisch, inklusive Fingerabdruckscanner, Single-Sensor für die Hauptkamera und LED-Leiste auf der Rückseite. Auf den zweiten Blick sind auch kaum Unterschiede zu sehen, denn beide Geräte nutzen ein 6 Zoll großes LTPS IPS LCD Display im 18:9 Format ohne Notch mit 2.160 x 1.080 Pixel Full-HD+ Auflösung unter Dinorex T2X-1 Glass.


Beim Prozessor gab es dann aber zum Glück ein Upgrade vom Qualcomm Snapdragon 835 mit Adreno 540 GPU zum Qualcomm Snapdragon 845 samt Adreno 630 GPU. Für kommende Games und auch Emulatoren hat man hier doch merkbar mehr Leistung. Beide Modelle gibt es mit 6GB/64GB und 8GB/128GB, aber beim Mars Modell kommen nun noch 10GB/256GB dazu aber immernoch kein Slot für eine Micro-SD. Auch das OS ist aktueller und so kommt das Mars mit Android 9.0 Pie während der Vorgänger noch Android 8.1 Oreo nutzt.


Die Frontkamera löst bei beiden mit 8 Megapixel auf und verwendet eine f/2.0 Blende, aber bei der Hauptkamera gibt es eine Überraschung! Während im älteren Modell ein 24 Megapixel Sensor mit f/1.7 Blende und PDAF verbaut ist gibt es im Red Magic Mars nur noch 16 Megapixel mit f/1.8 Blende und PDAF, vermutlich um den Preis zu drücken? Beide bieten aber LED Blitz, HDR und Panorama.


Auch sonst ist fast alles beim Alten geblieben und es gibt in beiden Red Magic Smartphones einen 3,5mm Klinkenstecker, 32-bit/384kHz Audio, DTS Sound, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, A-GPS, GLONASS, BDS, einen USB Type-C 1.0 reversible Connector mit USB On-The-Go und einen Akku mit 3.800mAh Nennleistung. Minimal auftrumpfen darf das ZTE Nubia Red Magic Mars zum Schluss beim LTE, da es maximal Cat18 mit 1.200/150Mbps schafft während das erste ZTE Nubia Red Magic hier mit Cat16 und 1024/150Mbps aber nur knapp dahinter liegt.


Fazit? Theoretisch ist das erste Nubia Red Magic endlich offiziell auch für uns zu haben und kostet 449€, wobei man bei Importen auch knapp unter 400€ kommen kann. Das Red Magic Mars soll nur minimal teurer sein und auch bald im offiziellen Shop bestellbar sein, was das erste Modell schon fast nutzlos macht. Wer aber nicht warten will oder die minimal bessere Kamera unbedingt braucht schnappt sich das Red Magic 1 und wartet vielleicht auch noch auf den Preisverfall, alle anderen warten vielleicht lieber auf das Red Magic Mars. Einen Wechsel rechtfertigt es aber nicht, denn da wartet man doch besser auf die kommenden Prozessoren.


Meinung des Autors: Da es wohl kaum teurer wird würde ich zum Nubia Red Magic Mars greifen, denn gerade bei manchen Emulatoren merkt man den Unterschied zwischen dem Snapdragon 835 und dem Snapdragon 845. Wer „normaler“ Gamer ist merkt da vielleicht weniger Unterschiede. Was würdet Ihr nehmen? Nubia Red Magic oder ZTE Nubia Red Magic Mars?